Die Nebennierenschwäche ist einer der zentralen Punkte in der Hashimoto-Diät von Vanessa Blumenhagen.

Was ist eine Nebennierenschwäche?

Die Nebennieren sind ein Organ, in dem hauptsächlich die Hormone Cortisol,  Adrenalin und Noradrenalin erzeugt werden – also die Stresshormone. AArbeiten die Nebennieren nicht richtig, fühlt man sich müde und abgeschlafft.

 Woran erkennt man eine Nebennierenschwäche?

Eine sehr übersichtliche Darstellung ist diese hier

image

Quelle http://www.adrenal-fatigue.de

Passend gibt es einen guten Fragebogen

Natürlich kann das alles nur ein Anhaltspunkt sein, final könnt Ihr eine Nebennierenschwäche nur mit ein Test beim Arzt klären. Hier werden Cortisol und DHEA im Speichel gemessen.

Im Blut kann noch der Immunglobulin-Gehalt gemessen werden, der weisst auf chronischen Stress hin.

Die gute Nachricht: eine Nebennierenschwäche ist nicht endgültig. Ihr könnt mit Ernährung und Nahrungsergänzung dagegen angehen

  • Reduziert Stress, denn wenn die Nebennieren ohnehin schon weniger Stresshormone produzieren können kommen Sie bei Dauerstress an ihre Leistungsgrenzen
  • das sicher Schwierigste ist regelmäßiger Schlaf vor mit 8 h, hierdurch kann der Körper regenerieren. Daher sollte man Kaffee, grünen oder schwarzen Tee und Alkohol vermeiden
  • für mich am schwersten: regelmäßiger Sport reduziert Stress. Nicht geeignet sind high-Impact Sportarten wie Zumba oder schnelles Laufen, besser sind Schwimmen, Yoga oder Walken

Geeignete Nahrungsergänzung

die habe ich Euch bereits aufgelistet, denn das sind die gleichen Zusätze, die ich für mein Hashimoto nehme also:

  • Vitamin B (vor allem B5)
  • Vitamin C
  • Aminosäuren

 

Share