Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Surf and Turf – mal anders herum

Surf and Turf ist die geniale Kombination aus Hummer/Languste und Steak. Das kann man natürlich auch mal umdrehen – und ein Thunfischsteak mit Speck kombinieren. Als Mittler zwischen diesem Land- und dem Meeresbewohner dienen Prinzessbohnen – die machen das Gericht frisch und knackig…

Surf and Turf - Thunfisch mit Prinzessbohnen und Speckwürfeln
Surf and Turf – Thunfisch mit Prinzessbohnen und Speckwürfeln

Für eine Portion Surf and Turf / eine Person braucht man:

  • ein Thunfischsteak
  • 200 g Prinzessbohnen
  • 50 g Speckwürfel
  • Öl
  • Salz
  • Chilipfeffer

Zubereitung:

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen
  2. Thunfisch von beiden Seiten kurz anbraten und dann bei 120 Grad im Ofen parken
  3. Speck in der Pfanne etwas auslassen
  4. Bohnen anbraten
  5. 100 ml Wasser angiessen und komplett verkochen lassen. Die Bohnen sind dann gar (Bissprobe machen)
  6. jetzt einen Schuß Öl in die Pfanne geben und nochmal alles anbraten
  7. Thunfisch in der Pfanne nochmal kurz kross anbraten und alles zusammen garnieren
  8. Fertig ist ein Surf and Turf der etwas anderen Art

Klingt komisch, ist aber eine extrem leckere Kombination!

Ich mag solche merkwürdigen Kombis – was ist Eure Lieblingskombi?

Thunfisch in der Sesamkruste

Thunfisch ist das Huhn des Meeres, er schmeckt in fast jeder Zubereitung. Ich oute mich hier auch als Fan von Thunfisch in der Dose, denn das motzt jeden Salat in Sekunden auf. Wichtig ist nur, dass der Thunfisch aus zertifizierter Zucht oder kontrolliertem Fang kommt. Achtet bitte beim Einkauf unbedingt auf entsprechende Kennzeichnungen.

Thunfisch ist dann perfekt, wenn er außen knusprig und innen noch dunkelrot ist – zumindest für mich.

Daher liebe ich Thunfisch in der Sesamkruste……

Die Zubereitung ist denkbar einfach, man braucht aber wirklich gute Zutaten. Das Gericht schmeckt nur mit frischem Thunfisch, tiefgefrorener wird schnell trocken und schmeckt dann nicht mehr wirklich gut. Frischen Thunfisch bekommt man heute an fast jeder Fischtheke. Fragt aber bitte nach, ob der aufgetaut ist. Viele Supermärkte kaufen die Ware nämlich tiefgefroren, und tauen sie dann nach Bedarf auf. Dieser Thunfisch ist ok, aber lange nicht so gut wie wirklich frischer. Außerdem könnt ihr die Filets nicht wieder einfrieren, die schmecken nämlich dann nach Pappe.

Thunfisch in der Sesamkruste
Thunfisch in der Sesamkruste

 

Pro Person braucht Ihr:

  • ein frisches Thunfischfilet (wer Sushiqualität bekommt sollte zugreifen, normales Thunfischfilet geht auch)
  • 4 EL Sesamsaat
  • Ingwersalz und Chillipfeffer

Zubereitung:

  1. Den Thunfisch abspülen
  2. Den Sesam auf einem Teller verteilen und mit Salz und Pfeffer mischen
  3. Das feuchte Thunfischfilet darin wenden
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und von jeder Seite 4 min anbraten (dann ist er in der Mitte perfekt rosa)

Ich mag das am Liebsten mit scharfer Chillisoße und grünem Salat… und wie esst Ihr Euren Thunfisch am Liebsten?

Mandelwindbeutel

Windbeutel sind ein faszinierendes Gebäck – außen knusprig, innen fluffig und hohl. Der dazu nötige Brandteig ist eigentlich relativ einfach herzustellen, was liegt also näher es einfach mal mit den mir zur Verfügung stehenden Lebensmitteln zu testen!

Gleich vorab: das Ergebnis ist extrem lecker, aber nicht windbeutellig – schlicht und einfach weil der Teig zu schwer war und sich keine Hohlräume gebildet haben. Trotzdem wird das auf Wunsch meiner Familie ein neues Stammrezept – denn man kann es süß und herzhaft füllen und es schmeckt überhaupt nicht nach Diät 🙂

Mandelwindbeutel

Für den Teig:

  • 200 ml Wasser mit 50 g Kokosbutter und 1 Prise Salz zum Kochen bringen
  • 200 g gemahlene Mandeln in der Küchenmaschine weiter fein zerkleinern
  • Mit 1 TL Backpulver mischen und in einem Schwapp ins kochende Wasser geben
  • jetzt beständig rühren – das Backpulver schäumt mächtig auf. Der Teig muss einreduziert werden bis er klebrig/fester wird. Man riecht das, denn es beginnt nach gerösteten Mandeln zu riechen
  • Jetzt den Topf vom Herd nehmen und den Teig in eine Rührschüssel geben
  • Sobald der Teig etwas abgekühlt ist, nach und nach unter ständigem Rühren 3 Eier zugeben
  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Mit dem Teelöffel kleine Häufchen aufs Backblech setzen und für ca. 20 min backen

Die Beutel gehen etwas auf, werden aber wegen der Mandeln nicht so fluffig wie echte Windbeutel.

Wir haben sie mit Kräuterexquisa und Räucherlachs gefüllt – und das hat meiner Familie und mir wunderbar geschmeckt…..

Die zweite Füllung war mit normalem Philadelphia mit Kakao und Xylit – leider waren die schneller verzehrt als ich ein Bild schießen konnte. Hier hat der Mandelteig einen riesen Vorteil, er weicht nämlich nicht durch.

Für low carb Ernährung geeignet, und da die Beutel laktose- und glutenfrei sind kann ich sie mit Hashimoto wunderbar essen. Ich fülle sie einfach ohne Frischkäse mit etwas Auberginencreme und Lachs.

Was ist Eure Lieblingsfüllung für Windbeutel?

Kalinkas Hashimoto Diät Tag 6

Oh Mann – hab ich gestern nicht schon geschrieben, dass es ein blöder Tag war? Naja – getreu dem Motto “Schlimmer geht immer” hat meine Waage heute morgen mal locker 2,2 kg mehr angezeigt als gestern…. das müsst Ihr Euch auf der Zunge zergehen lassen… 2,2 kg über Nacht zugenommen ist schon eine wirkliche Motivation am frühen Morgen.

Also gab es heute zum Frühstück nur 2 Kaffee mit Mandelmilch, mein L-Thyroxin und je eine Vitamin B und D-Tablette.

Mittags dann 2 Scheiben Putenkassler, diesmal habe ich eine Variante gefunden die deutlich weniger Jod- bzw. Pöckelsalz enthält. Dazu dann noch eine kleine Avocado, war ein leckeres Mittagessen.

Heute abend dann vernünftig gedämpfter Fisch und Bohnensalat, dazu 2 EL Grüne Soße. Da ist zwar Magerquark und Joghurt drin, ich esse das aber so gerne, dass ich nicht widerstehen konnte und 2 Löffel essen musste…… Jetzt trinke ich noch einen Liter Wasser und 2 Tassen Brennesseltee mit Grüntee… mal schauen was die Waage mir morgen bringt.

Gedämpfter Fisch mit grüner Soße
Gedämpfter Fisch mit grüner Soße

Interessant ist, dass ich seit 2 Tagen deutlich weniger Halsschmerzen habe und meine Knöchel abends nicht mehr so anschwellen. Das kann an dem morgendlichen Wechselduschen liegen, zu denen ich mich gerade zwinge. Jeden Morgen 5 min Wechselduschen und anschließend rollen und cremen…. mal schauen ob die Beine davon wieder in Schwung kommen.

Braten im Papier – so bleibt das Huhn saftig (Maggi Papyrus DIY)

Als Maggi sein Papyrus Bratpapier herausgebracht hat, musste ich das ja gleich testen. Nicht nur, weil ich so gerne koche, sondern weil ich ein perfektes Marketingopfer bin. Immer wenn es etwas Neues gibt, gerne natürlich mit kleinen Ständchen im Supermarkt meines Vertrauens beworben, muss ich das ausprobieren. Mein Hauswirtschaftsraum quillt deshalb natürlich über von ausgefallenen Senfsorten (ich ess nur ganz selten Senf), Nudeln mit Trüffeln (musste ich kaufen, meine Kinder sagen: die stinken) oder eben Gewürzen. Von denen hab ich mittlerweile so viele verschiedene, dass mein großer Hängeschrank nur gaaaanz vorsichtig geöffnet werden darf, sonst wird man von Pfeffer mit Cayenne, Glückssalz oder 5 Sorten Fingersalz mit Raucharoma einfach erschlagen. Das Maggi Papyrus hatte ich komplett aufgebraucht, aber ich weiß ja jetzt wie es geht.

Heute abend gab es Hühnerbrust – die wird beim Braten ja gerne trocken. Die Abhilfe ist, sie einfach im gewürzten Papier zu braten.

Maggi Papyrus DIY
Maggi Papyrus DIY

Der Nachbau von Maggi Papyrus ist sehr einfach:

Pro Putenschnitzel braucht Ihr ein ca. A4-großes Papier. Das Papier jetzt mit ca. 1 TL Oliven- oder Rapsöl bestreichen und nach Geschmack würzen. Ich hatte meinen neuen Pfeffer mit Cayenne, Kräuter der Toskana und etwas Fingersalz Smoke. Das Papier wird nun um das Fleisch gelegt, wer auf Nummer sicher gehen will, tackert es einfach zu.
Nun die Pfanne ohne Öl erhitzen und Fleisch samt Papier reinlegen. Wie ein normales Schnitzel von beiden Seiten braten.
image
Der Effekt ist phänomenal: das Fleisch bleibt saftig und zart, die Gewürze werden optimal vom Fleisch angenommen, nichts brennt an.
Ihr könnt unendlich mit den Gewürzen experimentieren, natürlich kann man so auch Fisch oder Fleisch braten.
Ich bin gespannt – habt Ihr eine Lieblingsvariante für die Gewürzmischung?

Lachs auf Asiagemüse, LCHF oder Dukan

Lachs geht immer, den mögen sogar meine Kinder – gebraten, gegrillt, geräuchert oder als Stremellachs.
Ich mag ihn auch asiatisch, z.B. mit einer Curry-Kokossahne.
Wer es eilig hat, nimmt TK- Gemüse, hier muss man aber unbedingt auf die Zutatenliste schauen. Manche Gemüsemischung wird mit Zucker oder Stärke aufgehübscht. Ich kaufe daher immer pure Gemüsemischungen und mische dann mit frischem, das funktioniert natürlich nur mit einer großen Tiefkühltruhe.

Pro Portion Lachs auf Asiagemüse braucht man:

  • 1 Lachsfilet
  • Gemüse: ich hatte frische Möhren und Blumenkohl, die Bohnen und die Erbsen sind TK und wurden vorher aufgetaut
  • 100 ml Kokosmilch
  • Currypulver
  • Sesamöl

Zubereitung:

  • den Lachs mit Curry bestreuen
  • in Sesamöl rundherum jeweils 3 min anbraten
  • dann in Alufolie bei 80 Grad in den Ofen zum Durchziehen
  • Gemüse klein stiften bzw. Schneiden und in der gleichen Pfanne 3-4 min anbraten
  • mit Curry bestreuen und noch kurz anbraten,
  • dann die Kokosmilch zugeben und bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen
  • zusammen genießen.

Für Dukaner: Kokosmilch ist zu fett. Man kann aber sehr gut 50 ml Gemüsebrühe mit 2 EL Frischkäse und Curry verrühren. Schmeckt dazu auch sehr lecker!
Was ist Euer liebstes Lachshericht?
Lachs auf Asiagemüse

20140121-185243.jpg