Kategorie: Salate

Die besten Low Carb Beilagen zu Grillen

Früher gab es bei uns als Grillbeilage einfach Kartoffelsalat oder Nudelsalat. Dazu noch ein Kräuterbaguette – fertig.
Mit Low Carb funktioniert das so nicht mehr, viel mehr Arbeit machen diese Rezepte aber auch nicht.

Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot

Wedge Salad – Salatviertel mit Allem

Wassermelonen-Feta-Salat mit frischer Minze

 

Karotten-Locken als Karottensalat serviert

In der Spargelsaison lecker

Spargelsalat mit würziger Bärlauch-Mayonnaise

Warme Gemüsebeilagen

Knusprige Zucchini Pommes

Brotersatz

Brunis glutenfreies Low Carb Focaccia

Für den Osterbrunch: Zwiebel-Speck-Brote

Low Carb Laugenbrötchen

Was ist Eure Lieblingsbeilage zu Gegrilltem?

Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot

Immer wenn die Sonne rauskommt habe ich Lust auf Salat. Da ich heute aber kein Mittagessen hatte, muss es ein etwas gehaltvollerer Salat werden – und es gibt daher Caesar´s Salad.

Das wichtigste an diesem Salat ist das Dressing, hier muss es einfach mal eine Sardellen-Mayo sein, auch wenn ich sonst keine Mayo esse.

Da ich keine Histamine vertrage, lasse ich den Käse weg. Ihr könnt aber wunderbar etwas Parmesan oder Schafs-Pecorino über den Salat hobeln. Das gibt noch einmal extra Würze.

Und weil es schon seit mindestens 2 Posts kein Katzenbild mehr gab, hier ein Bild unserer “Frühlingskatze” (fragt nicht, meine Tochter liebt es die Katze zu dekorieren und Max ist da sehr entspannt)

Katze1

 

Salat4

Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot
Gehaltvoller Salat mit selbstgemachter Sardellen-Mayonnaise
Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot
Gehaltvoller Salat mit selbstgemachter Sardellen-Mayonnaise
Portionen Vorbereitung
1Portion 10min
Kochzeit
7min
Portionen Vorbereitung
1Portion 10min
Kochzeit
7min
Zutaten
Anleitungen
Für die Sardellen-Mayonnaise
  1. Das Eigelb mit den Sardellen und dem Senf fein pürrieren. Wichtig ist, dass alle Zutaten dabei die gleiche Temperatur haben. Sobald die Masse heller zu werden beginnt (Luft aufgenommen hat), das Öl langsam zugeben bis eine helle dickliche Masse entsteht. Mit dem Caesars Salad-Gewürz oder Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Salz braucht man wenig, da die Sardellen schon salzig genug sind.
  1. Das Brot im Toaster 2 x toasten (spart Fett) und in Würfeln schneiden. Das Huhn im Grill oder der Pfanne garen und in gabelgerechte Streifen schneiden.
  2. Alles zusammen anrichten und mit der Mayo genießen. p.s. die Mayo reicht für 2 Portionen, die esse ich morgen zum Rest des Huhns zu Mittag.
Rezept Hinweise

Im Hintergrund mein absoluter Lieblings-Frühlingswein: ein Rose aus dem Weingut Hammel in Kirchheim an der Weinstraße (nein, ich bekomme da nix für - ich liebe einfach deren Weine, und wenn ich schon mal ein Glas trinke dann wenigstens ein Gutes!!!!)

salat2

 

salat1

Leichte Sommerrollen mit Krabben und Brokkoli

Man sieht sie gerade überall: leichte Sommerrollen mit verschiedenen Füllungen.

Sommerrollen sind die kalte Schwester der frittierten Frühlingsrolle und bestehen aus einer Reispapierplatte mit kalter oder warmer Füllung. Da die Platten sehr dünn sind, zählen sie gerade noch zu den Low Carb-Gerichten (wenn die Rolle zu 90% aus Füllung besteht).

Ich hatte heute eigentlich auf das erste Mittagessen auf der Terasse gehofft, leider ist in der Pfalz der Winter zurück gekommen und wir essen drin.

 

image image image

Glutenfreie Sommerrolle
Glutenfreie Sommerrolle
Portionen Vorbereitung
4Rollen 5Min
Kochzeit
10Min
Portionen Vorbereitung
4Rollen 5Min
Kochzeit
10Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und 6-7 min in Salzwasser köcheln.
  2. Krabben in etwas Öl anbraten, Brokkoli dazugeben und beides mit etwas Fischsauce würzen.
  3. Reinplatzten 1 min in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und auf einen Teller legen.
  4. Füllung hineingeben, Koriander drüber und zurollen. Mit etwas Chillisauce genießen.
Rezept Hinweise

Tolle Kombis für die Füllung sind:

  • Avocado und Krabben
  • Huhn, Erdnüsse und Sojasprossen
  • Salat, Cashewkerne, Krabben

 

Ich bin gespannt auf Eure Lieblingsfüllungen.

P.S. Ihr könnt die Rollen auch richtig aufrollen - sieht auch toll aus.

Ich liebe meine Buddha Bowl

Als berufstätige Mütter beherrsche ich ein Rezept perfekt: alles kleingeschnippelt in eine Schüssel schmeißen und dann mit der Gabel futtern (ja, gerne auch mit hochgelegten Beinen auf der Couch mit einer Folge Greys Anatomy). Da verwerte ich gerne Reste oder mische einfach verschiedenste Zutaten zu einem gemischten Salat. Dabei dürfen gerne auch Wärme und Kälte Zutaten gemischt werden.

Wie bei vielen Dingen auch hat diese Resteverwertung jetzt einen tollen Namen bekommen: Buddha Bowl.

In Asien gibt es in den vielen Suppenküchen etwas Ähnliches: Gemüse und Nudeln werden kalt in einer Schüssel mit heißer Brühe gemischt – quasi die asiatische Fünf-Minuten-Terrine.

De Buddha Bowl ist hip, also kommt sie mit Superfoods daher: gekochter Quinoa und Avocado, Spinat oder gepuffter Amaranth, herzhaft oder als Frühsücksbowl mit Overnight Oats und Obst (muss man dann Goji-Beeren draufgeben um es essen zu dürfen)?

Allen Bowls ist eines gemusst – sie sind wahre Fotoschönheiten und daher natürlich perfekt für Instagram und Co.

Hier ein paar Beispiele

Rainbow Bowl von inmybowl.com

 

Avocado-Salad Bowl von myfruitkitchen.com
Buddha Bowl mit Süsskartoffelpommes von Blackwhitevivid.com

 

Wer mir auf Instagram folgt konnte gestern mein Abendbot sehen: eine Buddha Bowl mit Spinat und pochiertem Ei

 

Buddha Bowl mit pochiertem Ei
Buddha Bowl mit pochiertem Ei

 

 

Buddha Bowl mit Spinat und pochiertem Ei
Schnell zubereitete Buddha Bowl mit pochiertem Ei und Parmaschinken
Buddha Bowl mit Spinat und pochiertem Ei
Schnell zubereitete Buddha Bowl mit pochiertem Ei und Parmaschinken
Portionen Vorbereitung
1Portion 5Min
Kochzeit
5Min
Portionen Vorbereitung
1Portion 5Min
Kochzeit
5Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Für die pochierten Eier jeweils ein 20 cm langes Stück Frischhaltefolie abschneiden, mit etwas Öl einölen (so klebt das Ei nachher nicht an) und mit Pfeffer und Salz oder aKräutern bestreuen. In eine Tasse oder kleine Schüssel legen und das Ei hineinschlagen. Die Eckn hochnehme und vorsichtig zudrehen. Das Eigelb ist jetzt vom Eiweiss umgeben. Wasser in einem kleinen hohen Topf zum kochen bringen. Auf so Topf zwei Essstöbchen legen, den Klarsichteierbeutel mit einer Wäscheklammer oder einem Gefrierbeutelklipp zuklemmen und an den Stäbchen befestigen. So verhindert ihr, dass die Folie am heißen Topfbodn anschmilzt. Wollt Ihr das Eiglb leicht flüssig, lässt das Ei 4 min pochieren.
  2. Für di Bowl in einer Schüssel oder tiefen Teller den gewaschenen Babyspinat verteilen. In die Mitte die in Scheiben geschnittene Tomate zum Kreis Lehn und den Parmaschinken kleingezupdt verteilen. Wer mag gibt noch kleingeschnittenen Parika, Gurke oder was auch immer dazu.
  3. Aus etwas Öl, Essig, Agavendicksaft, Senf und Salz ein Dressing anrühren und auf den Salat geben. Sobald das Ei pochiert ist, auf den Tomatenkreis geben und genießen.

Wedge Salad – Salatviertel mit Allem

Wie jedes Jahr habe ich auch jetzt die Feiertage dazu genutzt, unsere Bilder von 2015 durchzugehen. Dabei waren natürlich wieder viele Essensbilder und dabei ist mir wieder ein tolles Rezept eingefallen: Wedge Salad.

Als ich den in den USA das erste Mal bestellt habe, hätte ich mit Salat und Karoffelspalten gerechnet – bekam aber ein Salatviertel mit Bluecheese-Dressing, Speck und Pilzen. Das war eine komplette Hauptmahlzeit auf einem Viertel Eisbergsalat – extrem lecker.

image

Dieser Salat lebt vom Kontrast des kalten knackigen Eisbergsalats zu warmem cremigen Dresing. Da ich heute beim Gemüsedealer meines Vertrauens wunderschöne Kräuterseitlinge bekommen habe, gab es also Wedge Salat mit einem Speck-Pilz-Dressing.

[column-half-1]
Zutaten für eine Portion:

  • Ein mittelgroßer, fest geschlossener Eisbergsalat
  • 2 Kräuterseitlinge
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Sahne (Kuh-, Laktosefrei oder Mandelsahne)
  • 100 ml Joghurt (ich hatte Ziegenjoghurt)
  • frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer

[/column-half-1]

[column-half-2]
Zubereitung:

Den Eisbergsalat von den äußeren Blättern befreien, vierteln und den Strunk rausschneiden. Leicht geradebiegen.

Den Speck in etwas Öl  mit der feingewürfelten Zwiebel auslassen, einen der Kräuterseitlinge würfeln und mit anbraten. Sahne zugeben und kurz einkochen lassen. Den anderen Kräuterseitlinge in dünne Scheiben schneiden und mit anbraten. Die Speck-Pilz-Mischung mit etwas Joghurt mischen und kräftig abschmecken. Alles noch lauwarm über den Eisberg geben und schnell genießen.

Wer mag, kann Käse im Dressing mit anschmelzen und dann auf den Joghurt gießen.

Varianten sind auch: Apfelstückchen und Walnüsse anrösten mit Speck und Sahne oder geschmolzener Blauschimmel mit Birne und Walnüssen.

[/column-half-2]

 

Der Salat macht unglaublich satt und ist auch sehr dekorativ.

 

image

image

image
Und weil es ohne Katze nicht geht, hier noch ein entspannendes Katzenbild zum Wochenende

Lauwarmer Linsensalat im Herbst

Im Herbst darf es ja etwas rustikaler und deftiger werden. Das gilt. ich nur für die Deko, bei der es statt bunter Blumensträuße Kürbisse sein dürfen, sondern natürlich auch für das Essen.


Ein tolles Rezept ist dieser lauwarme LInsensalat, den man entweder pur oder als Beilage zu einem Putensteak oder (mein Liebling) mit Thunfisch genießt.

Für 2 Portionen (ich nehme eine am nächsten Tag mit ins Büro) braucht Ihr:

  • 1 Dose gekochte Linsen in Supengrün
  • 50 g gewürfelten Speck
  • Cayennepfeffer oder Sezchuanpfeffer
  • Salzreduzierte Sojasauce
  • 2-3 Tomaten
  • 1 Birne
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • Essig ( ich nehme hier gerne einen hellen Kräuter- oder Weissweinessig)
  • Etwas Gemüsebrühepulver (achtet hier auf gute Qualität ohne Geschmacksverstärker)

Lasst die Linsen sehr gut abtropfen.

Für das Dressing die Zwiebel fein hacken und mit dem Speck in etwas Öl andünsten. Mit 100 ml Wasser und Gemüsebrühepulver angießen. Mit Pfeffer und Soja kräftig abschmecken. Auf Salz könnt Ihr verzichten, denn der Speck ist salzig genug.

Mischt das Dressing mit den Linsen, gebt die halbierten Tomaten und die Birne (als Spalten oder Würfel) dazu.