Kategorie: Shakes und Smoothies

Eiweisshake selbst gemacht

Überall in meinem Bekanntenkreis wird gerade Detox betrieben oder mit Hilfe z.T. extrem teurer Shakes den Weihnachtskilos zu Leibe gerückt. Ob es Bodymed oder Restart ist, die meisten setzen auf Flüssigkost in Kombi mit einem Low Carb Gericht pro Tag.

Ich gebe zu, ich ersetze auch oft mein Frühstück durch einen Shake denn ich stehe sehr früh auf und bekomme um die Uhrzeit noch nichts runter. Wenn ich dann aber Breakfast-Cancelling betreibe, klaue ich spätestens um 10.00 Uhr den Kollegen die Schoki aus dem Schreibtisch.

Früher habe ich gerne Pulvershakes gekauft, die gehen aber zum Einen sehr auf den Geldbeutel zum Anderen habe ich keine Kontrolle über die Inhaltsstoffe ( und immer der gleiche Geschmack geht mir auch auf den Keks).

Das Grundrezept ist super einfach und kann toll variiert werden – falls Ihr es testet schreibt mir bitte Eure Lieblingskombis!

Eiweisshake selbst gemacht
Eiweisshake selbst gemacht
Portionen Vorbereitung
1Portion 5min
Portionen Vorbereitung
1Portion 5min
Zutaten
  • 100g MagerquarkIch nehme Schafsmilchquark, für die Vegane Variante nehmt einfach Lupinenjoghurt (Soja ist für meine Schilddrüse nicht geeignet)
  • 200ml Wasser
  • 100ml MilchIch nehme Mandelmilch
Fruchtiger Shake
  • 1Handvoll Obstz.B. gefrorene Himbeeren, 1/2 Banane oder jedes andere Obst
Herzhafter Shake
Anleitungen
  1. Alle Zutaten im Blender gut mixen, Ihr könnt das gut mit einem Pürierstab machen. Wer es süßer mag gibt Flavoursrops oder etwas Birkenzucker hinzu.
Rezept Hinweise

[nurkochen]Wer mag, gibt noch 1 TL Kokosöl dazu (das wäre dann sozusagen die Bulletproof-Variante).

Ich mag aktuell folgende Kombis:

  • Gurke, Petersilie und etwas Matcha
  • Banane und Aprikosenkompott (gibt es zuckerfrei im Glas)
  • Mango (TK) und Himbeer (TK) mit etwas Kokosöl

Superschnelle Limonade

Heute ist in der Pfalz der Sommer angekommen, pünktlich zu meinem letzten Urlaubstag haben wir die 30-Grad-Marke geknackt.

Ich war schnell und habe mir die Hängematte gesichert.

image

Leider halte ich es in der Somme selten länger als 30 min aus – selbst im Schatten nicht. Also muss schnell Abkühlung her und das geht mit diesem superschnellen Limonadenrezept.

image

Superschnelle Limonade
Superschnelle Limonade
Portionen Vorbereitung
8Gläser 8Min
Portionen Vorbereitung
8Gläser 8Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zitronen oder Limetten heiß abspülen. Achteln und alle Kerne entfernen.
  2. In einem leistungsstarken Mixer mit 150 ml Wasser so lange pürieren, bis keine Stücke mehr sichtbar sind (in meinem Blender ca. 2 min)
  3. Durch ein Sieb abgießen. Ein Glas mit 1/3 Limettensaft und 2/3 eiskaltem Wasser füllen und genießen.
  4. Wer es etwas süßer mag, nimmt 3 EL Zucker oder Xylith in den Zitronensirup,

Wasserkefir – ich fermentiere jetzt auch was (und wenn es nur Wasser ist)

Aktuell muss man ja irgendwas fermentieren, um Hip zu sein.

Sei es selbstgemachtes Sauerkraut

Sauerkraut aus der Fitforfun

Gemüse (natürlich bio aus dem eigenen (Dach-)Garten

Foto von Perfekte Gesundheit

Oder rote Beete (für zugegeben sehr fotogene Gerichte)

Foto von Wilde Fermente

 

Soweit wollte ich nicht gehen – ich suche nach “Fermentieren light für Faule”…

Da meine Ernährungsberaterin mir mal Brottrunk (also fermentiertes Brot) für meinen Magen empfohlen hat und ich den aber wegen des Glutens nicht trinken konnte, fermentiere ich jetzt also Wasser.

Ok – nicht wirklich Wasser, denn das funktioniert nicht, ich steige in die Geheimnisse des Wasserkefirs oder Japankristall. Hierbei handelt es sich um Verwandte des Milchkefirs, die Zucker und Obst innerhalb von 2 Tagen in Kohlensäure und Geschmack verwandeln.

IMG_1974_lzn

Leider ist das blubbernde Gebräu nicht sehr fotogen… aber es geht ja um den Geschmack…..

Was sind Wasserkristalle?

Ihr bekommt dazu im Netz mittlerweile ein paar ganz gute Informationen.

Die meiner Meinung nach besten Quellen sind

Das Grundprinzip ist einfach:

  • 1 l Wasser wird mit 3 EL Zucker, 1 Stück Trockenobst Eurer Wahl und dem Wasserkefir in ein metallfreies Gefäß gefüllt
  • Gut schütteln und 2 Tage abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (blubbert nach ca. 15 min richtig los)
  • Nach 2 Tagen durch ein Kunstoffsieb abseihen und trinken
  • Aus dem Wasserkefir einen neuen Ansatz herstellen

Durch das Obst könnt Ihr dem Wasser einen natürlichen Geschmack zufügen. 2-3 Scheiben Zitrone sorgen für Schimmelfreiheit und Frische.

Wasserkefir schmeckt leicht säuerlich, ein bisschen erinnert mich der Geschmack an frischen Cider oder Kombucha-Tee – sehr erfrischend und lecker. Richtig low carb ist das Getränk nicht, denn der Zucker wird zwar umgewandelt, ein Rest bleibt aber trotzdem im Getränk.

Meine Lieblingskombis aktuell sind

  • 1 Stück Trockenaprikose, Zitrone und Ingwer
  • Getrocknete Mango, Zitrone, Ingwer und am Schluss etwas Kokossirup (zuckerfrei von Monin) zugeben
  • Gojibeeren (damit bin ich dann Ultrahip, denn ich kombiniere 1 Superfood und ein Trendgetränk), Zitrone und Ingwer

Ich bin aber auch erst am Anfang und muss mich durch die Geschmackskombis testen. Gerade habe ich über eine Kombi mit Gurke und Ingwer gelesen… das schmeckt sicher wie Gin-Tonic alkoholfrei 🙂

IMG_1975_lzn

 

Mein Wasserkefir beginnt so langsam, sich zu vermehren… wer also Interesse hat meldet sich bei mir – ggf. kann ich demnächst welchen verschenken!

Golden Milk mit frischem Kurkuma

.. und weil es so schön ist (und ich die Golden Milk mit frischem Kurkuma fast noch mehr mag als die mit getrocknetem) – hier noch das Rezept für Golden Milk mit frischem Kurkuma.

Frisches Kurkuma bekommt Ihr in gut sortieren Gemüseläden, es sieht aus wie zu groß geratene Mehlwürmer oder kleine Blumenwurzeln. Passt beim Schälen unbedingt auf – das Zeug färbt wie die Hölle (ich habe die Handschuhe vergessen, und meine Finger waren 1 Woche lang gelb)

Bild von Leckerlife.de

Golden Milk mit frischem Kurkuma
Golden Milk mit frischem Kurkuma
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5min
Kochzeit
15min
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5min
Kochzeit
15min
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einem Topf bei kleiner Hitze 15 min simmer lassen. Dann alles in einen guten Mixer geben und fein pürrieren. Lauwarm oder kalt genießen. p.s. ich koche die doppelte Menge und stelle das Ganze in den Kühlschrank - die Mischung hält sich 2-3 Tage.
Rezept Hinweise

Ich fülle die Mischung in Glasflaschen, da Kunststoffflaschen tatsächlich super schnell verfärben....

1516747_1035563386511661_1491350738_n

Detox zum Jahresanfang

Kaum ein anderer Begriff wird am ersten Januar so oft gegoogelt wie Detox. Nach den Feiertagen fühlt sich jeder voll, schwammig und überfressen. Kein Wunder, wir achten das ganze Jahr sehr auch Zucker, KH oder Gluten und zu Weihnachten lassen wir es krachen. Das ist überhaupt nicht schlimm, und gehört – außer man ist Victoria Beckham – zum Leben dazu.
Wer also seinem Körper jetzt etwas helfen möchte, der tritt ein paar Tage etwas kürzer.
Detoxkuren helfen hier gut, ich mache das selbst ab und zu und fühle mich anschließend weniger müde. Mein Rezept sieht mittlerweile so aus:

  • 1 Woche lang gibt es 2 Green Smoothies und eine leichte Mahlzeit am Tag (die ist dann natürlich Low carb)
  • Es gibt keinen Kaffee und keinen Alkohol
  • Ich  versuche, jeden Tag 30 min draußen spazieren zu gehen
  • ich nehme ein paar Nahrungsergänzungsmittel

Meine Lieblingsrezepte findet Ihr hier:
Detox-Tee selbstgemacht als Starthilfe zum Frühstück
Smoothie mit Avocado, etwas gehaltvoller wenn ich mal Hunger habe
Zum Einstieg gerne den weckt-alle-Lebensgeister-Smoothie
Wer arbeiten muss, bereitet sich den Smoothie-Mix vor
Hier gibt es noch mehr Rezepte

image

image

Zur Unterstüzung nehme ich Schüssler-Salze und Zeo-Bent – und der Frühling kann kommen. Schüssler-Salze und Zeo-Bent

Euch allen eine guten Start in ein gesundes und bewusstes 2016 – hoffentlich lesen wir uns oft! Passt auf Euch auf!

Weihnachtlicher low carb Eierlikör

Eierlikör gehört zu den Dingen, die ich eigentlich ausschließlich in der Weihnachtszeit mag – hier aber sowohl pur, auf Eis oder mit Espresso.

Da man mit hochprozentigem Alkohol arbeitet, ist Eierlikör nicht wirklich low carb dafür aber kohlehydratreduziert. Eine Flasche ergibt ein tolles Geschenk aus der Küche, z.B. im Advent.

[column-half-1]

IMG_0267
[/column-half-1]
[column-half-2]

Für einen Liter Eierlikör braucht Ihr:

  • 4 Eier
  • 125 Xylit oder Xucker
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 300 ml Doppelkorn oder weißen Rum
  • 250 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote

[/column-half-2]

Die Zubereitung des Eierlikörs

  • Mahlt das Xylit mit der kleingeschnittenen Vanilleschote sehr fein
  • Rührt die Eier in einer Metallschüssel schaumig auf
  • Gebt die Sahne das Lebkuchengewürz und den Alkohol unter Rühren dazu
  • Jetzt muss das Ganze im Wasserbad so lange aufgeschlagen werden, bis die Flüssigkeit andickt (ca. 10 – 15 min).
    Unbedingt aufpassen, dass der Likör nicht ansetzt, denn dann schmeckt das Ganze nach Rührei.
  • Sofort in saubere Flaschen füllen und verschließen.

Im Kühlschrank hält sich der Eierlikör ca 1 Monat.

Ich trinke ihn sebst gerne, als hübsch verpacktes Geschenk kommt er aber auch sehr gut an.

 

image

image

Ich glaube, ich fange so langsam mit der Winterdeko an #deko #winter #happysunday
Ich glaube, ich fange so langsam mit der Winterdeko an #deko #winter #happysunday