Kategorie: Vorspeisen und kleine Gerichte

Blumenkohlnuggets mit Tomaten-Paprika-Sauce

Meine Tochter ist 13 geworden, und wie viele Mädchen im dem Alter ist sie jetzt Vegetarierin. Ok, eigentlich Pescetarierin, denn Fisch und Meeresfrüchte isst sie trotzdem noch. Also experimentiere ich jetzt mit verschiedenen vegetarischen Rezepten und habe heute mal Blumenkohlnuggets mit Tomaten-Paprika-Sauce gebastelt.

Blumenkohlnuggets

Beides natürlich im neuen Küchensklaven – die alternative Zubereitung schreibe ich aber wie immer dazu (nochmal – ich kriege den nicht umsonst, ich darf ihn aber 3 Wochen kostenlos testen)

Für die Blumenkohlnuggets:

  • 1 kleinen Blumenkohl in Röschen teilen
  • im Dampfgarprogramm 20 min durchgaren (alternativ einfach etwas anfeuchten und für 8 min in die Mikrowelle)
  • in der Salatschleuder gut trocken schleudern
  • Schneidemesser einsetzen und 100 g harten Käse (ich hatte Gruyere) fein raspeln (alternativ mit der Hand oder Küchenmaschine)
  • Blumenkohl zugeben und schön fein raspeln (alternativ einfach klein hacken oder in die normale Küchenmaschine geben)
  • Rührer einsetzen und 2 Eier, Salz, Pfeffer und 2 EL Guarkernmehl zugeben (damit die Masse schön trocken wird). Solange rühren, bis eine schöne homogene Masse entstanden ist. Falls sich die Masse noch nicht abstechen lässt, gebt noch etwas Guarkernmehl oder Mandelmehl hinzu
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Aus der Blumenkohlmasse Nocken abstechen und für ca. 30 min backen

Blumenkohlnuggets3

Tomaten-Paprika-Sauce:

  • 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen mit dem Ultrablade hacken (oder einfach fein hacken)
  • 2 Paprikaschoten entkernen und ebenfalls hacken
  • 50 ml Öl zugeben und Ultrablade durch Rührer ersetzen (hier steigt ihr dann auf einen Topf um)
  • 5 min bei 130 Grad Stufe 4 anbraten (also in Öl unter Rühren braten)
  • 2 EL Tomatenmark zugeben und anrüsten
  • 4 große Tomaten (ich habe wunderbare große Ochsenherztomaten ergattert) in Würfel schneiden und zugeben
  • Soßenprogramm starten und nach 5 min 100 ml Wasser zugeben (also Tomaten rein, kurz andünsten und dann mit Wasser auffüllen)
  • 20 min köcheln lassen und zu den Blumenkohlnuggets genießen

Meiner Tochter hat es wunderbar geschmeckt. Wer es etwas reichhaltiger mag, brät einfach etwas Tofu dazu an. Durch die Paprika ist die Soße sehr aromatisch, ich habe gleich mehr gekocht und serviere die morgen zu Spaghetti.

Habt Ihr ein vegetarisches Lieblingsrezept?

PS: Solltet Ihr noch mehr Lust auf “versteckten” Blumenkohl haben, könnt Ihr auch mal mein Rezept für Blumenkohlkroketten ausprobieren…



 

Low Carb Windbeutel mit Ziegenfrischkäse und Lachs

Ich habe ewig getestet um ordentliche Low Carb Windbeutel hinzubekommen. Mit Mandelmehl gehen sie nicht hoch und mit Kokosmehl werden sie klitschig. Jetzt bin ich mit einer Mischung aus Linsenmehl und Kastanienmehl ins Rennen gegangen, und bin für herzhafte Windbeutel komplett begeistert.

Für 12 Windbeutel braucht ihr:

  • 200 g Linsenmehl
  • 100 g Kastanienmehl
  • 250 ml Wasser
  • 80 g Butter
  • 4 Eier
  • Salz

Zubereitung im Krups HP5031:

  • Ofen auf 220 Grad vorheizen
  • Wasser, Butter und Salz mit Knetmesser in den Topf geben
  • Stufe 1, 90 Grad, 8 min mischen
  • Mehl zugeben und 2 min bei Stufe 4 verrühren
  • Jetzt Topf unter kaltem Wasser abkühlen
  • 4 Eier zugeben und auf Stufe 5 4 min rühren
  • Abkühlen lassen und 10 min ruhen lassen
  • Mit einem Esslöffel 12 Bällchen aufs mit Backpapier belegte Blech setzen und 20 min backen
  • Im geschlossenen Ofen 10 min ruhen lassen
  • Dann rausnehmen und abkühlen lassen


  

Zubereitung traditionell:

  • Wasser, Butter und Salz im Topf schmelzen
  • Mehl komplett zugeben und kräftig rühren (der Teig brennt ab und bildet eine helle Schicht im Topf
  • Wenns ein schöner Klump ist, den Klops in eine Schüssel geben und kurz auskühlen
  • Unter Rühren nach und nach die Eier zugeben
  • Dann wie oben beschrieben fertigstellen

 

Füllung:

  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 200 g Schafsmilchquark
  • 1 EL Guarkernmehl
  • 200 g Lachs (Räucherlachs, am liebsten Bio)
  • Frischen Dill

Gebt die Hälfte des Lachses mit dem Frischkäsebestreichen, dem Quark, Guarkernmehl und dem Dill in den Krups. Mit dem Messer auf Stufe 6 kurz durchmischen. Auf die durchgeschnittenen Windbeutel geben, mit dem kleingeschnittenen Lachs dekorieren und servieren

Alternativ mit dem Pürrierstab durchmischen….

Durch das Linsenmehl werden die Windbeutel dunkel, das Kastanienmehl hat einen tollen nussigen Geschmack.

Vielleicht stehen sie auf Eurem Osterbrunchtisch?

P.s. Nein, mir wurde der Krups nicht geschenkt, ich darf ihn testen… Daher gibt es gerade so viele Rezepte mit Mix-Koch-Zubereitung #krupsprepandcook

 

Superschnelle Spinatsuppe mit meinem neuen Küchensklaven

Kennt Ihr die Lecker-Scouts? Das ist eine Testcommunity von lecker.de.

Als es hier vor einiger Zeit die Chance gab, sich auf einen Test zum neuen Krups HP5031 zu bewerben, war ich gleich dabei. #krupsprepandcook

Foto von http://www.leckerscout.de/

 

Als Mutter mit Vollzeitjob bin ich für jeden Küchensklaven dankbar, der mir Arbeit abnimmt. Also bekommt jetzt der Krups eine Chance.

Was kann das Gerät? Kochen, rühren, schneiden und Dampfgaren – alles in Automatikprogrammen oder manuell zu steuern.

Aber Ihr seid natürlich weniger an technischen Details interessiert, als an Rezepten.

Daher die erste Herausforderung: Spinatsuppe.

Pro Portin braucht Ihr:

  • 100 g frischen Babyspinat
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • Öl
  • 300 mlGemüsebrühe
  • 50 ml Reissahne

Zubereitung im Krups:

  1. Messer einsetzen
  2. Zwiebel und Spinat in den Topf geben und 10 sec auf Stufe 12 zerkleinern
  3. Messer durch Rührer ersetzen
  4. Öl in den Topf geben und Zwiebeln/Spinatmix 3 min auf 100 Grad garen
  5. Gemüsebrühe zugeben und 10 min auf 100 Grad erhitzen (Suppenprogramm)
  6. Kurz vor dem Servieren die Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und frischem Muskat abschmecken

Klassisch kann man die Suppe auch zubereiten, dazu

  1. Zwiebeln hacken und in Öl andünsten
  2. Spinat zugeben und zerfallen lassen
  3. Brühe zugeben und 10 min kochen
  4. Pürieren und abschmecken
  5. Sahne zugeben und ggf nachwürzen

Ich fand die Zubereitung im Krups sehr angenehm – werde aber weiterleiten ob er mehr kann als Suppe…. Wenn ja, darf er bleiben und wird bei Testende nicht zurückgeschickt.

Habt Ihr so ein Teil? Was kocht Ihr damit?

Ziegenkäsetörtchen mit karamellisierten Zwiebeln

Essen muss nicht immer aufwändig und schwer sein, mit wenigen Zutaten lassen sich leckere und hübsche Gerichte zaubern. Ein Beispiel sind für mich immer diese Ziegenkäsetörtchen mit karamellisierten Zwiebeln.

Ziegenkäse2

Sie werden mit Filoteig hergestellt. Dieser enthält Weizenmehl, da ich aber für jedes Törtchen nur 1/2 Blatt verwende ist das umgerechnet 1/2 TL Mehl. Wer empfindlich auf Gluten reagiert, sollte trotzdem auf Filoteig verzichten!

Für 2 Törtchen braucht Ihr:

  • 1 Filoblatt
  • 2 Scheiben Ziegenfrischkäse
  • 1/2 Zwiebel
  • etwas Isomalt
  • etwas Honig

ziegenkäse1

Zubereitung:

  1. Schneidet das Filoblatt in 4 Teile und legt damit je ein Silikon-Muffinförmchen aus
  2. Backt den Teig 5 min bei 180 Grad vor
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in etwas Öl anrösten. Mit 1/2 TL Isomalt karamellisieren und warm stellen
  4. Je eine Scheibe Ziegenfrischkäse in den Teig geben, etwas Honig drauf und nochmal 5 min backen (der Ziegenkäse beginnt dann zu schmelzen)
  5. Mit den karamellisierten Zwiebeln belegen und mit einem schönen Salat genießen.

Ziegenkäse3

Die Törtchen sind so schnell zubereitet, dass sie bei uns oft als Vorspeise gegessen werden wenn Freunde kommen.

Was ist Eure Lieblings-Es-Muss-Schnell-Gehen-und-gut-aussehen-Vorspeise?

Herzhafte Kürbiswaffeln, low carb, glutenfrei und saulecker

Ich bin ein bekennender Kürbisfan. Zum Einen, weil er unglaublich vielseitig ist – zum Anderen weil er sehr einfach vorzubereiten ist. Herzhafte Waffeln sind vielleicht nicht das Erste, was einem zu Kürbis einfällt. Da ich aber immer auf der Suche nach neuen Zubereitungsformen bin, teste ich gerade ein paar Rezepte die ich für andere Gemüsesorten habe auch für Kürbis. Herzhafte Kartoffelwaffeln gab es bei uns früher öfter, lecker mit kleinen Speckwürfeln oder als Beilage zu einer Gemüsesuppe oder Kräuterquark. Jetzt ist bewiesen, dass auch Kürbis sich für herzhafte Waffeln eignet.

Kürbiswaffel4

Für 2 komplette Waffelherzen braucht Ihr:

  • 1/2 Hokaido- oder Butternusskürbis
  • 1 kleine Zwiebel
  • Öl
  • Speckwürfel oder Speckstreifen (nur wenn Ihr es extra herzhaft wollt)
  • Quark (als Beilage) – ich habe Schafsmilchquark genommen
  • Gewürze nach Geschmack – ich habe den leckeren Kürbiskönig verwendet
  • Ei

Kürbiswaffel5

 

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, entkernen und kleinschneiden
  2. Dann portionsweise in der Küchenmaschine fein raffeln
  3. Die Mischung für 5 min in der Mikrowelle vorgaren (dann sind die Waffeln schneller zubereitet) – wer das nicht machen möchte, braucht für die Waffeln einfach etwas länger
  4. Zwiebel ganz fein schneiden
  5. Kürbis mit Zwiebeln, Ei und Gewürzen mischen
  6. Waffeleisen vorheizen und dann einölen
  7. Gebt die Masse in 2 Portionen ins Waffeleisen und gart jede Portion ca. 10 min
  8. Wer mag, gibt nach 8 min Baconscheiben zu oder fügt schon in den Teig kleine Schinkenwürfel ein
  9. Nach Geschmack mit Kräuterquark oder Salat genießen

Kürbiswaffel3

Das Gericht ist low carb und glutenfrei. Wer mag, kann statt dem Ei auch Eiersatz verwenden – dann sind die Waffeln sogar vegan zubereitbar.

Welche Waffelvariante mögt Ihr?

p.s. hält bei Euch auch der Frühling langsam Einzug? Also zumindest in der Wohnung…. Ich habe mir jetzt mal kleine Minitulpen gekauft und warte darauf, dass sie sich öffnen

Kürbiswaffel1

English Breakfast als Frühsport

Vor 15 Jahren habe ich viel Zeit in England verbracht. Dank eines Projektes durfte ich wochenlang in Oxford wohnen, in einem dieser plüschigen Tudor-Häuser-Hotels mit Teppich im Bad (das gruselt mich noch heute). Geblieben ist die Vorliebe für ein klassisches English Breakfast. Mit ein paar Abwandlungen ist das durchaus Diättauglich, und man kann gleich noch Frühsport einbauen.

englishbreakfast3

Für 1 Person braucht Ihr:

  • 2 Eier
  • 3 Scheiben Schinken oder Bacon (ich nehme den Hinterschinken von Alnatura)
  • 1 EL Frischkäse (ich habe Ziegenfrischkäse genommen)
  • 4 EL Baked Beans (auch die habe ich von Alnatura)
  • Toast oder Brot
  • Salz und Pfeffer
  • Ein Marmeladeglas

Vor das Essen hat der liebe Gott den Sport gesetzt, die Eier werden nämlich geschüttelt – nicht gerührt (sehr James Bond-mäßig, oder?)

englishbreakfast3

Dazu füllt Ihr aufgeschlagene Eier mit Frischkäse und Gewürzen in ein Marmeladeglas, schraubt das gut zu und hüpft damit ca. 2 min. durch die Wohnung. Ihr könnt das auch Tom Cruise “Cocktail”-mäßig schütteln. Der Effekt ist einfach, dass der Frischkäse sich mit dem Ei verbindet und die Masse schön schaumig wird.

Legt 3 Silikonmuffin-Formen mit je 1 Scheibe Schinken aus und füllt die Eimasse ein. Dann wandert das Ganze für ca 3 min in die Mikrowelle. Ihr könnt auch den Backofen nutzen, dann dauert es bei 160 Grad ca. 10 – 12 min (müsst Ihr testen).

Dazu dann die Baked Beans erhitzen, ein paar Scheiben Tomate und Toast, fertig.

englishbreakfast1

Apropos Tomaten – beim Gemüsedealer meines Vertauens habe ich diese wunderschönen Tomaten entdeckt. Ich dachte erst, es wären zu klein geratene unreife Ochsenherztomaten, habe aber gelernt dass die so sein müssen. Die schmecken unglaublich lecker nach Tomate, und dekorativ finde ich sie auch noch.

Was frühstückt Ihr gerne?