Lachs ist aus der Low Carb-Küche nicht wegzudenken.

Durch den hohen Anteil an Omega3 ist er eine wunderbare Proteinquelle. Er ist kalorisch kein Leichtgewicht, daher sollte man ein Auge auf die Portionsgrösse haben. Meist gibt es ihn aber tiefgefroren schon in 200 gr- Filets vorportioniert im Supermarkt.

Lachs ist einfach in der Zubereitung: würzen, anbraten, fertig.

Wer will, kann Lachs wunderbar glasieren. Hierzu wird er mit einem Hauch einer zuckerhaltigen Soße bestrichen und dann angebraten. Zucker ist notwendig, damit dieser Überzug ganz leicht karamellisiert. Geeignet sind hier z.B. Asiatische Chillisosse (kennt Ihr von Frühlingsrollen), Teryakisosse oder selbstgemachter Lack.

Der ist etwas aufwändiger herzustellen, die Mühe lohnt aber auf jeden Fall.

Für einen asiatischen Sesam-Koriander-Lack braucht Ihr

  • 2 Stengel Frühlingszwiebel
  • 1 Chilli (überlegt welche Schärfe Ihr wollt)
  • 1 Stengel Zitronengras
  • 9 El salzarme Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 3 Stängel Koriander fein gehackt
  • 1 EL Mangochutney
  • 4 EL süße Chillisauce

Alles gut verrühren und idealerweise über Nacht ziehen lassen. Die Mischung hält sich im Kühlschrank 1-2 Wochen und schmeckt auch toll auf Huhn oder Entenbrust.

Mein Mann, der Freitags immer für mich zaubert, hat gestern einen glasierten Lachs mit Rettichpommes auf den Teller gebracht.

 

 

Wer sehen will, was ich so esse wenn ich nicht selbst koche kann ihm gerne auf Instagram folgen.Link zu Instagram

Glasierter Lachs mit Rettichpommes
Glasierter Lachs mit Rettichpommes
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Min
Kochzeit
10Min
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Min
Kochzeit
10Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Für die Rettichpommea den Rettich in Pommesform scheiden. 1 EL neutrales Öl mit 1 EL Sesamöl mischen, Salz und Pfeffer dazugeben und gut mit den Rettichpommea mischen. Kurz stehen lassen.
  2. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen und den Lachs auf der ersten Seite ca 4-5 min anbraten. Vor dem Wenden die Pommes in eine zweite Pfanne geben (hier kein Öl zugeben).
  3. Den Lachs wenden und nach ca. 3 min die Würzsauce auf die Oberseite geben. Auf dieser Seite nochmal kurz 1 min braten.
  4. Die Rettichpommes ca 5 min unter vorsichtigem Wenden braten, achtet darauf dass sie nicht zu dunkel werden denn dann werden sie bitter.
  5. Zum Servieren könnt Ihr etwas Koriander, kleingeschnittene Lauchzwiebeln oder Sesamöl auf den Lachs geben.
Share