Schlagwort: dessert im glas

Dekoratives Erdbeerdessert im Glas

Solange es Erdbeeren gibt muss man einfach jedes Jahr mit Erdbeeren herstellen, oder? Je reifer die Erdbeeren sind, desto weniger Zucker braucht man. Dieses Desserts sieht deutlich aufwändiger aus als es ist, und man kann es wunderbar zu Freunden mitnehmen.

Dekoratives Erdbeerdessert im Glas
Dekoratives Erdbeerdessert im Glas
Anleitungen
  1. Für den Boden zutaten mit den Fingern verrühren bis Krümel entstehen. Den Backofen auf 180° vorheizen und die Krümel auf ein Backpapier legen. Circa 15 Minuten backen bis die Crumble außen kross sind, sie dürfen aber nicht zu Kieselstein werden
  2. Die Krümel auf die Gläser verteilen.
  3. Je Glas von einer Erdbeere den Strunk entfernen und in vier Scheiben schneiden. Die Scheiben der schönen Seite nach außen an das Glas kleben, wird die Creme eingefüllt sieht das dann sehr hübsch aus.
  4. Die restlichen Erdbeeren pürieren und auch hier wieder nach Geschmack nachsüßen. Auf dem Crumble verteilen.
  5. Sahne steif schlagen und mit dem Magerquark und der Vanille verrühren. Mit dem Xylith abschmecken, meine Desserts sind grundsätzlich nicht ganz so süß, es kann also sein dass ihr etwas mehr braucht.
  6. Für die besondere Show die Mandelblättchen mit circa zwei Esslöffel Zucker oder Isomalt karamellisieren und ausgekühlt auf der Creme verteilen

Hugo-Cupcakes im Glas

Sommerzeugs ist Grillzeit mit Freunden, und egal ob man eingeladen ist oder selbst Freunde einlädt – ein kleiner Nachtisch geht immer. Da alles super schnell geht, kann man sogar mehrere Desserts für gute Freunde vorbereiten.

Passend zum leckeren Kuchen kann man auch einen Hugo-Dessert zubereiten. Dafür:wir d einfach Holundersirup in die Creme gerührt, wird das Ganze noch in ein Blättchen frischer Minze garniert ist die Kopie perfekt.

Hugo-Cupcakes im Glas
Hugo-Cupcakes im Glas
Portionen
9Gläser
Portionen
9Gläser
Zutaten
Holundercreme
Anleitungen
Teig
  1. Eier trennen
  2. Eiweiß steif schlagen
  3. Eigelb mit dem Xylith, Salz und Vanille schau,ich aufschlagen
  4. Mandelmehl mit Backpulver heißem Wasser unter das Eiweiß ziehen
  5. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  6. Ca 2 TL Teig in jedes Gläschen geben - geht es geht jetzt hier ein bisschen anders, in meinen Tulpengläsern waren zwei Teelöffel perfekt
  7. 15 Minuten, am Besten Ihr macht eine Stäbchenprobe
  8. Direkt heiß noch mit 2 TL kalter Milch tränken, so bleibt der Teig schön saftig
Creme
  1. Für die Creme die Sahne steif schlagen und den Frischkäse oder Ricotta unterrühren. Den Holunder Sirup zugeben und verrühren, wem das ganze jetzt noch nicht süß genug ist da gibt etwas Xylith dazu.
  2. Die Masse in einen Spritzbeutel geben oder wahlweise mit zwei Esslöffeln auf die ausgekühlten Böden geben.
  3. Wer ist noch etwas fruchtiger mag, der gibt etwas kleingeschnittene Erdbeeren oder Weintrauben unter die Creme.