Kaum ein anderer Begriff wird am ersten Januar so oft gegoogelt wie Detox. Nach den Feiertagen fühlt sich jeder voll, schwammig und überfressen. Kein Wunder, wir achten das ganze Jahr sehr auch Zucker, KH oder Gluten und zu Weihnachten lassen wir es krachen. Das ist überhaupt nicht schlimm, und gehört – außer man ist Victoria Beckham – zum Leben dazu.
Wer also seinem Körper jetzt etwas helfen möchte, der tritt ein paar Tage etwas kürzer.
Detoxkuren helfen hier gut, ich mache das selbst ab und zu und fühle mich anschließend weniger müde. Mein Rezept sieht mittlerweile so aus:

  • 1 Woche lang gibt es 2 Green Smoothies und eine leichte Mahlzeit am Tag (die ist dann natürlich Low carb)
  • Es gibt keinen Kaffee und keinen Alkohol
  • Ich  versuche, jeden Tag 30 min draußen spazieren zu gehen
  • ich nehme ein paar Nahrungsergänzungsmittel

Meine Lieblingsrezepte findet Ihr hier:
Detox-Tee selbstgemacht als Starthilfe zum Frühstück
Smoothie mit Avocado, etwas gehaltvoller wenn ich mal Hunger habe
Zum Einstieg gerne den weckt-alle-Lebensgeister-Smoothie
Wer arbeiten muss, bereitet sich den Smoothie-Mix vor
Hier gibt es noch mehr Rezepte

image

image

Zur Unterstüzung nehme ich Schüssler-Salze und Zeo-Bent – und der Frühling kann kommen. Schüssler-Salze und Zeo-Bent

Euch allen eine guten Start in ein gesundes und bewusstes 2016 – hoffentlich lesen wir uns oft! Passt auf Euch auf!

Share