Zutat: Knoblauch

Carponata

Ich wette, dass 50% von Euch gedacht haben ich hätte Carbonara falsch geschrieben 😂. Carponata ist ein nicht so bekanntes italienisches Gemüsegericht, das man lauwarm oder kalt essen kann.

Für mich ist es eine tolle Vorspeise beim Essen mit Freunden oder ein Teil einer Antipasti-Platte an einem heißen Abend.


Für Carponata benötigt man Gemüse und Zeit – einige Komponenten brauchen etwas länger, aber das Rezept ist super simpel. Grundgerüst sind Zwiebeln und Auberginen. Die Zwiebeln werden erst langsam geschmort und dann karamellisiert, die Auberginen separat gebraten.


ich bin mal gespannt, ob es Euch schmeckt….

Wenn ich für Besuch koche, backe ich dazu gerne Focaccia oder Grissini…. mein Lieblingsrezept findet Ihr hier

Für mich selbst dann natürlich die glutenfreie Variante (Ohne Kohle)

Carponata
Das Rezept reicht für 6-8 Personen bei einer Antipastiplatte.
Carponata
Das Rezept reicht für 6-8 Personen bei einer Antipastiplatte.
Portionen
8Beilagen
Kochzeit Wartezeit
45Min 30Min
Portionen
8Beilagen
Kochzeit Wartezeit
45Min 30Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Auberginen grob würfeln, salzen und in einem Sieb mindestens 15 min entgiften um die Bitterstoffe rauszuziehen. Abspülen und gut trocknen. Die Auberginen dann in Öl braten, wenig wenden damit sie nicht zu matschig werden. Oft werden sie frittiert - das ist mir aber zu fettig.
  2. Parallel die Zwiebeln grob würfeln und mit Öl in einer Pfanne auf kleiner Hitze schmoren. Die Zwiebeln sollen nicht kross werden... bei mir dauert das schon mal 30 Minuten. Falls die Maße zu trocken wird, gebt ein paar Schluck Wasser dazu. Gebt dann die grob geschnittene Paprika und die in ca fingerdicke Scheiben geschnittenen Selleriestangen sowie gehackten Knoblauch dazu. Nochmal 15 min dünsten.
  3. Jetzt wird karamellisiert: dazu 2 EL Honig zugeben und vorsichtig verrühren. Wenn das Gemüse schön glänzt löscht Ihr das Ganze mit dem Essig ab. Das ist jetzt das Grundaroma der Carponata... süß und sauer.
  4. Gebt jetzt die Aubergine und die Tomaten dazu und lasst alles ca 10 min Sommern. Wer die Carponata flüssiger mag, gibt hier eine Tasse passierte Tomaten rein, ich mag es etwas trockener.
  5. Jetzt schmeckt alles ab: Olivenöl, Salz und Pfeffer ab. Ich mische kurz vor dem Servieren eine Handvoll gehackten Basilikum und geröstete Pinienkerne unter.

Low Carb Hühnchen Fajitas

Mexikanisches Essen ist toll – würziges Soul Food mit der richtigen Kombi aus wichenFüllungen mit knusprigem Äußerem. Die Originalrezepte sind leider nicht Low Carb, lassen sich aber oft schnell umwandeln.

Bei diesen Fajitas haben wir die Hülle durch Zucchini ersetzt, durch die Käsekruste habt Ihr trotzdem den richtigen Crunch. Als glückliche Ehefrau kocht mein Mann ja oft für mich… daher hab ich ihn jetzt gezwungen das Rezept zu verraten.

https://www.instagram.com/p/Bz0yt2qCjdm/
Low Carb Hühnchen Fajitas
Low Carb Hühnchen Fajitas
Portionen
2Portionen
Portionen
2Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Huhn in etwas Öl anbraten. Wenn es etwas ausgekühlt ist mit der Gabel zerfetzen. Wer faul ist kauft einfach fertiges Pulled Chicken.
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl andünsten. Das zerfetzte Huhn zugeben und mit dem Fajita-Gewürz würzen. Die passierten Tomaten zufügen und etwas einkochen lassen.
  3. Die Zucchini mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Jeweils 3 Streifen leicht versetzt aufeinander legen, etwas Füllung draufgeben und einrollen. Die fertigen Rollen in eine Auflaufform geben, mit dem Käse überstreuen und bei 180 Grad ca 15 min knusprig überbacken.
  4. Schmeckt toll mit frischem Salat oder etwas angebratenem Blumenkohlreis.

ZitronenRosmarin-Kartoffeln aus Alexandra Szonns Mediterranem Grillgenuss

Ich liebe ja Kochbücher, als Inspiration und Abendlektüre – daher werdet Ihr oft welche auf meinem Nachttisch finden. Ein Buch, dass es gerade dahin geschafft hat ist „Mediterraner Grillgenuss“ von Alexandra Szonn [#werbungdamarkennennung]

 

 

In dem Buch geht es – wie der Titel sagt- um Grillrezepte. Dabei sind diese Rezepte nicht abgedreht wie „Huhn auf Bierdose“ sondern bestechen durch tolle Aromen und eigentlich recht einfache Zubereitung. Ich habe z.B. gelernt, dass Chimichurri nicht nur ein Gewürz ist, sondern auch eine Art flüssiges Pesto/Vinaigrette aus Petersilie, Knoblauch, Zitrone und Thymian.

Ungewöhnlich: außer den klassischen Fleischgerichten gibt es Vorspeisen (Salat mit gegrilltem Romanasalat) und Desserts (gegrillter Zitronenkuchen) – da wird der Grillanend mit Freunden oder Familie abwechslungsreich.

Die Rezepte sind sehr verständlich beschrieben und alle Zutaten gibt es sogar hier auf dem Land zu kaufen.

 

Gute Nachricht für Euch: ich habe ein Buch zum Verschenken übrig.

Was Ihr tun müsst? Kommentiert mit Euerem Lieblings-Grillgericht.

Ich zähle alle Kommentare bis 5.8.2018, 20.00 Uhr. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt

 

Zitronen-Rosmarin-Kartoffeln
Einfach zuzubereitende Beilage zum BBQ oder Hauptgericht mit Kräuterquark

Zitronen-Rosmarin-Kartoffeln
Einfach zuzubereitende Beilage zum BBQ oder Hauptgericht mit Kräuterquark

Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Min
Kochzeit
45Min

Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Min
Kochzeit
45Min

Zutaten

Anleitungen
  1. Kartoffeln waschen und in eine Grillfeste Auflaufform geben. Zitrone in Spalten schneiden und mit den anderen Zutaten zu den Kartoffeln geben.

  2. Alles gut mischen und für ca 45 auf den Grill (Deckel drauf) oder in den 200 Grad heißen Backofen geben.

  3. Schmeckt toll als Beilage zu Steak & Co oder für Vegetarier mit Kräuterdip.

Rezept Hinweise

[amazon_link asins='394665004X' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='b6ba4f66-9439-11e8-be7b-cba60d940c1e']

Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini

Kalte Suppen kennt fast jeder in Form von kalter Gurkensuppe, Gazpacho, manche behaupten ja sogar eine Bloody Mary wäre auch eine Suppe und zählt als vollwertige Mahlzeit 😜

Diese kalte Erbsensuppe ist entweder eine schöne Vorspeise bei einem Essen mit Freunden oder eine Hauptmahlzeit an einem heißen Tag. Durch die Minze ist sie schön frisch, das Knoblauchcrostini dient als Sättigungsbeilage.

Je nach Geschmack kann man hier auch gerösteten Schinken oder etwas Bruschetta auftischen.


Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini
Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini
Portionen
2Portionen
Kochzeit
20 Min
Portionen
2Portionen
Kochzeit
20 Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Pastinaken schälen und würfeln. Mit der Gemüsebrühe 15 min weich köcheln lassen. Die TK-Erbsen in ein Sieb geben und 5 min in die kochende Brühe hängen.
  2. Gemüsesuppe abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Baguette in dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Brot mit Öl beträufeln, mit der aufgeschnittenen Knoblauchzehe abreiben und mit feingehacktem Rosmarin und Thymian bestreuseln.
  3. Brot 10 min im Ofen kross backen.
  4. Gemüsesuppe mit Erbsen fein pürieren. Kälte Buttermilch und Saure Sahne zugeben. Frische Minze zugeben und alles nochmal mit dem Pürrierstab aufschäumen. Nach Geschmack pfeffern und salzen und mit dem Crostini servieren.
Rezept Hinweise

[amazon_link asins='B007G2QURW,B001HX4IYS' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='70c6ad75-7124-11e8-a08b-237e9f689f4f']

Nudeln to Go – Fast food im low carb Style

Auf Instagram habe ich euch neulich ja schon das tolle Nudel-Glas gezeigt, dass meine Tochter mir für das Mittagessen vorbereitet hat.  Obwohl wir eine Kantine haben, ist das Essen dort manchmal zu schwer und zu viel. Ein stressigen Tagen reicht es mir, wenn ich etwas warmes in den Bauch bekomme –  eigentlich wäre eine 5 Minuten Terrine da genau das Richtige.  Diese Dinger sind aber weder besonders gesund (ich sage nur Zusatzstoffe), umweltfreundlich (Plastikbecher) und schon gar nicht Low-Carb. Also habe ich mir in den letzten Tagen ein paar Gedanken gemacht, wie ich solche Gläser fürs Büro  perfekt vorbereiten kann.

Wer mich kennt weiß, dass ich gerne manchmal übertreibe. Also habe ich diesmal sogar die Gemüsebrühe selbst gemacht. Das ist viel einfacher als man denkt, und so habe ich die Inhaltsstoffe wunderbar unter Kontrolle. In meinem selbst gemachten Gemüsebrühepulver findet ihr daher weder Hefe noch übermäßige Mengen an Geschmacksverstärker oder Salz.

 

Der Grundaufbau so eines schnellen Mittagessens  ist immer der selbe:

  •  Ein Esslöffel Gemüsebrühepulver ( selbst gemacht oder eine gute Fertigware)
  •  Eine gute Handvoll Nudeln, die man nur mit kochendem Wasser übergießen muss (wer extrem viel Kalorien sparen möchte, kann hier wunderbar Shirataki Nudeln verwenden. In meinem Glas seht ihr Süsskartoffelnudeln,  die man vorher kurz einmal kochen muss)
  •  Eine gute Handvoll kleingeschnittenes Gemüse, Krabben oder vorbereitetes Geflügel

Das Glas wartet auf mich im Kühlschrank,  bis ich zur Mittagspause einfach 250 ml kochendes Wasser darüber gieße.  Die einzige Herausforderung ist der Transport, das Glas wird nämlich richtig warm. Aber nichts, was ein Küchenhandtuch nicht erledigen kann.


Gemüsebrühepulver
Gemüsebrühepulver
Portionen Vorbereitung
10Portionen 15Min
Kochzeit
4Stunden
Portionen Vorbereitung
10Portionen 15Min
Kochzeit
4Stunden
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Gemüse waschen, schälen und entweder auf der Küchenreibe fein raspeln oder in der Küchenmaschine feinhacken.
  2. Den Ofen auf 80° Umluft vorheizen und das feingerast bitte Gemüse auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Die Masse sollte dünn verteilt werden, nehmt im Zweifelsfall lieber ein zweites Blech.
  3. Den Ofen im Umluft Betrieb bei offener Tür (einfach ein zusammengerolltes Küchenhandtuch dazwischen) circa 4-5 Stunden trocknen. Jede Stunde die Masse einmal zwischen den Händen Verreiben (als ob ihr Hände waschen würdet. Wenn das Gemüse richtig trocken ist, das ganze einmal durch die Küchenmaschine jagen - fertig ist das Brühepulver.
Rezept Hinweise

Das selbst gemachte Gemüsebrühe Pulver eignet sich wunderbar zum verschenken. Ihr könnt es je nach Jahreszeit oder Küche mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen variieren. Besonders lecker finde ich die italienische Variante mit Rosmarin und frischen Thymian.