Neulich waren neue Vorhänge fällig – und damit wieder die Frage, ob ich an das einzige nicht bodentiefe Fenster wieder Vorhänge hängen möchte. Das Problem: vor genau diesem Fenster stehen zwei Stühle, auf die meine Kinder nach der Schule ihre Ranzen parken. Und sowohl Stühle als auch Vorhänge sind für unseren alten Kater ein liebgewonnener Markierplatz, d.h. alles wird ab und zu mit ein paar Tropfen wohlriechenden Katerurins markiert. Wir haben es aufgegeben, ihm das abzugewöhnen – wer glaubt Katzen erziehen zu können hat wahrscheinlcih keine.
Also – Vorhänge wollte ich hier nicht wieder aufhängen, aber nakt ist mir das Fenster zu trist. Blumen mag ich, normale Hängeampfeln finde ich aber etwas spießig.
Beim Hausarzt meines Vertrauens bin ich dann über lustige Blumentöpfe gestolpert: die Sky Planter von Boskke



Diese putzigen Blumentöpfe, die es in S, M und L, in Kunststoff oder Keramik und verschiedenen Farben gibt stellen den klassischen Blumentopf im wahrsten Sinne auf den Kopf. Dank einer Kunststoffmembran und eines Dichtrings bleibt die Erde im Topf, ein eingebautes Tonreservoire am Boden des Topfes (also hängend oben) versorgt die Blumen bequem mit Wasser.

20140513-191741.jpg

Ich habe mich für 3 kleine Keramiktöpfe und Jasmin entschieden. Die weißen Töpfe passen toll zu unseren weißen Fensterrahmen, das Keramik ist stabil und hochwertig.

20140513-191746.jpg

Größe S ist perfekt, wenn Pflanzen keine großen Wurzelballen haben – beim Jasmin klappt das.
Natürlich kann man auch normale, also nicht rankende Blumen in den Topf pflanzen – mir gefällt aber der kleine Pflanzenvorhang den ich hoffentlich bald habe.

20140513-191752.jpg
Diese Art von Fensterdeko gefällt mir persönlich sehr gut – wie findet Ihr die Idee der Sky Planter?

Share