Kennt Ihr Heston Blumenthal? Das ist ein englischer Koch, der einiges an Chemie und Physik in die Küchen brachte. Ein Beispiel sind aromatisierte Folien, aber auch dieses wohl low carbigste Mousse Au Choccolat der Welt. Es besteht – man will es nicht glauben – nur aus Wasser und Schoki.

Die Grundlage für mein Mousse ist zuckerfreie Schokolade aus Frankreich, Ihr könnt aber auch 85% oder sogar 99% Schokolade von Lindt nehmen.

Für 4 Portionen braucht Ihr:

  • 250 g Schokolade (ich habe Vollmilch und Zartbitter gemischt)
  • 240 g Wasser (ich habe 2 Espressi zugegen und den Rest mit Wasser aufgefüllt)

Das wars, wirklich!

Ich war kreativ und habe noch 1 Tonkabohne in die Schokolade gerieben

Zubereitung:

  1. Da ich ja aktuell einen neuen potentiellen Küchenbegleiter, meinen Krups HP5031 teste #krupsprepandcook, habe ich die Wasser-Schoki-Mischung einfach mit dem Rührer in den Topf gegeben und das Desserprogramm eingeschaltet. So wird die Schokolade geschmolzen und gleich perfekt 

  

  1. aufgeschlagen. Geht natürlich mit Muskelkraft und Wasserbad auch.
  2. Nach ca. 10 min ist die Masse schön geschmeidig aufgeschlagen. Ihr könnt die Konsistenz im Video anschauen 
  3. Jetzt kommt die Physik: die Mischung muss ins eiskalte Waserbad. Dazu habe ich eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln gemischt und eine Metallschüssel hineingestellt. Da hinein die geschmolzene Schokolade geben und dann mit dem Rührer aufschlagen. Dazu erst 2-3 min auf niedrigster Stufe, dann höher drehen. Ihr werdet sehen, dass das Mousse nach ca. 8 min richtig fest und cremig wird.
  4. Jetzt in Gläser füllen und bis zum Servieren kalt stellen.
  5. Lecker mit frischen Himbeeren oder Orange.

  

Share