Ein einfaches Glutenbrot kann immer wieder variiert werden. Ich mag es als Beilage zu Fleischgerichten mit viel Soße.

Hier die Variante Kräuterfladenbrot:

  • 2 Tassen Glutenmehl
  • 1 Packung Hefe
  • 2 EL getrocknete Kräuter
  • 1/2 TL Zucker (der ist leider nötig)
  • 1 Ei
  • warmes Wasser

Die Zubereitung des Glutenbrots:

  • Alle Zutaten gut verrühren.
  • soviel warmes Wasser zufügen, dass ein dicker Brei entsteht.
  • Abgedeckt ca. 30 min stehen lassen (dafür liebe ich die Tupper Plopp-Schüssel).
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad ca. 15-20 min backen

Tipp für besonders krosse Kruste:

  • Ofen so heiß aufdrehen wie möglich
  • Brot in Ofen schieben und quasi gleichzeitig eine Tasse Wasser unten in den Ofen schütten
  • Tür sofort schließen.
  • Nach 5 min die Temperatur auf 180 Grad verringern und ca. 15 min weiterbacken.

Die hohe Hitze und der Dampf erzeugen eine krosse Kruste

Das Glutenbrot ungebacken

so sieht das Brot ungebacken aus

So sieht das Glutenbrot mit einem griechischen Knoblauchhuhn aus

Share