In der Adventszeit wird man traditionell häufig eingeladen. Wer nicht immer Blumen oder irgendwas aus dem Supermarkt mitbringen will, der wird selbst aktiv: Geschenke aus der Küche kommen immer gut an.

Heute gibt es kleine Christstollen aus einem leckeren Quark-Öl-Teig, der dank Marzipankern süß und dank Mandeln im Teig halbwegs low carb ist.

Stollen1

[column-half-1] Für 8 kleine Stollen braucht Ihr:

  •  250 g Schafsmilchjoghurt (Ihr könnt auch normalen Magerquark nehmen)
  • 100 g Xylit
  • 4 EL Öl (ich habe Alba-Öl mit Buttergeschmack genommen)
  • 2 Eier
  • 2 EL Spekulatiusgewürz (oder Lebkuchengewürz)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 250 g glutenfreies Allzweckmehl oder Mandelmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Portion Marzipan
  • 100 g zuckerfreie Schokolade (oder die 80% Schokolade von Lindt) grob gehackt

Für die Fertigstellung noch

  • 80 g Butter
  • 50 g Xlit fein gemahlen oder Puderzucker

[/column-half-1] [column-half-2]

Zuerst Quark, Xylit, Öl und Eier verrühren. Dann die trockenen Zutaten (außer dem Marzipan) vermischen und in 3 Etappen zugeben. Kurz verrühren (wenn Ihr zu lange rührt, wird das Ganze eher gummiartig). Aus dem Marzipan 8 Rollen formen. Teilt nun den Teig in 8 Portionen und formt mit bemehlten Händen kleine flache Kreise. In die Mitte legt Ihr jeweils eine Rolle Marzipan und schlagt den Teig drüber. Die Mini-Stollen wandern nun bei 180 Grad für 15 min in den Ofen. Direkt nach dem Entnehmen mit der flüssigen Butter einpinseln und mit Puderzucker oder fein gemahlenem Xylit bestreuen.

[/column-half-2]

Nach dem Auskühlen kann man die kleinen Stollen wunderbar in etwas transparente Geschenkfolie verpacken und verschenken. Leider bleiben bei uns immer nicht so viele zum Verschenken übrig, die meisten essen nämlich meine Familienmitmenschen einfach auf.

Stollen4

 

Stollen2

 

Stollen1

 

Stollen3

Share