Ich liebe Holzbretter, auch wenn sie eigentlich völlig unpraktisch sind denn man kann sie nicht in die Spülmaschine packen. So ein richtiges Vesperbrett ist aber einfach etwas sehr schönes.

Auf unserem örtlichen Weihnachtsmarkt war dieses Jahr ein Schreiner, der aus verschiedenen Holzsorten Vesperbretter und handgedrehte Schüsseln verkauft hat. Da konnte ich natürlich nicht stehen bleiben.

Vesperbrett

 

Mein Vesperbrett ist aus Erle – der Clou ist die leicht abgeschabte Rinde. Dadurch bekommt das Brett einen tollen rustikalen Touch. Durch die Behandlung mit Leinöl ist es leicht wasserabweisend – und einfach wunderschön.

Ähnliche Bretter gibt es zu bestellen, z.b. bei Loewen-Versand

 

Oder einfach eine komplette Baumscheibe, wie bei den Holzleuten

 

Benutzt Ihr noch solche Holzbretter, oder seid Ihr komplett auf spülmaschinenfestes Geschirr umgestiegen?

Share