Obwohl Hollandaise an sich ein Low Carb-Gericht ist, vertrage ich diese Buttermenge nur selten. Im Moment ist mein Magen ohnehin etwas gequält, auf meiner Dienstreise vor 2 Wochen nach Indien habe ich mir schön Magen-Darm eingefangen, in der darauffolgenden Woche in Brasilien (Dienstreise) richtig genossen und bin jetzt immer noch nicht fit. Trotzdem wollte ich die Spargelsaison einläuten, und habe mich daher für eine leichte Kräuter-Joghurt-Variante entschieden.

joghurthollandaise3

Für 6 Portionen braucht Ihr:

  • 2 EL Butter (ca. 40 g)
  • Saft und Schale von 1/2 Zitrone
  • 3 Eigelb
  • 1 TL Senf (gerne einen Kräuter-Dijon-Senf, ich hatte einen tollen Estragonsenf)
  • 100 ml Gemüsefond
  • 150 g Joghurt (ich hatte Ziegenjoghurt)
  • 3 EL Pesto oder frische Kräuter (ich habe etwas vom Bärlauchpesto verwendet)
  • Salz, Pfeffer

Joghurthollandaise1

Ich habe für das Rezept nochmal meinen Küchensklaven angeschmissen, Ihr könnt das Rezept aber ganz normal im Wasserbad zubereiten:
  1. Butter schmelzen und beseite stellen
  2. Eigelb mit Senf und Gemüsefond cremig aufschlagen (im Krups im Soßenprogramm 2 x durchlaufen lassen)
  3. Den Joghurt löffelweise zugeben, dann die Butter löffelweise zugeben (brav weiterschlagen)
  4. Jetzt Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale und Pesto zugeben
  5. Mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch (ich kaufe gerne den granulierten) kräftig würzen
joghurthollandaise2
Für meine Familie gab es dazu Spargel, kleine geröstete Kartoffeln und Scampispiesse.
Was mögt Ihr zu Spargel am Liebsten?
Share