Rhabarber, Erdbeeren und Spargel – meine Lieblingszeit ist definitiv April – Juni. Rhabarber ist enorm vielfältig: ob als Sirup in Rhabarberschorle, als leckere Beilage zu Pudding oder eben als Rhabarerkuchen – ich mag ihn eigentlich immer.

Meine Kinder lieben Rhabarberkuchen mit Baiserhaube, denn so ist der Rhabarber nicht so sauer und die Baiserhaube ist schön fluffig. Der Kuchen ist natürlich glutenfrei und dank Mandelmehl und Xylit auch Low Carb!

2015_04_25_IMG_0952

Zutaten:

  • 3 Stangen Rhabarber, geschält und in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 10 EL Xylit
  • 150 g Mandelmehl
  • Vanille oder Tonkabohne
  • 3 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 4 EL Milch

Rhabarberkuchen

Zubereitung:

  1. Mandelmehl, 4 EL Xylit, Vanille, gemahlene Mandeln und die Eier gut verrühren. Soviel Milch zugeben, bis ein zähflüssiger Teig entsteht (also der Teig nicht mehr krümelig ist)
  2. Rhaberberstücke oben auf den Teig geben und etwas eindrücken
  3. Teig in eine 20er Backform geben und bei 180 Grad 20 min backen
  4. In der Zwischenzeit die Eiweiß steifschlagen – wenn sie fast steif sind, die restlichen Löffel Xylit einrieseln lassen
  5. Die Baisermasse mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen und 20 min fertigbacken
  6. Schmeckt warm am Besten 🙂

Rhabarberkuchen2

Share