Rhabarber, Erdbeeren und Spargel – meine Lieblingszeit ist definitiv April – Juni. Rhabarber ist enorm vielfältig: ob als Sirup in Rhabarberschorle, als leckere Beilage zu Pudding oder eben als Rhabarerkuchen – ich mag ihn eigentlich immer.

Meine Kinder lieben Rhabarberkuchen mit Baiserhaube, denn so ist der Rhabarber nicht so sauer und die Baiserhaube ist schön fluffig. Der Kuchen ist natürlich glutenfrei und dank Mandelmehl und Xylit auch Low Carb!

2015_04_25_IMG_0952

Zutaten:

  • 3 Stangen Rhabarber, geschält und in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 10 EL Xylit
  • 150 g Mandelmehl
  • Vanille oder Tonkabohne
  • 3 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 4 EL Milch

Rhabarberkuchen

Zubereitung:

  1. Mandelmehl, 4 EL Xylit, Vanille, gemahlene Mandeln und die Eier gut verrühren. Soviel Milch zugeben, bis ein zähflüssiger Teig entsteht (also der Teig nicht mehr krümelig ist)
  2. Rhaberberstücke oben auf den Teig geben und etwas eindrücken
  3. Teig in eine 20er Backform geben und bei 180 Grad 20 min backen
  4. In der Zwischenzeit die Eiweiß steifschlagen – wenn sie fast steif sind, die restlichen Löffel Xylit einrieseln lassen
  5. Die Baisermasse mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen und 20 min fertigbacken
  6. Schmeckt warm am Besten 🙂

Rhabarberkuchen2

2 Comments on Rhabarberkuchen mit Baiserhaube (glutenfrei und low carb)

  1. Liebe Kalinka, tolle Bilder sind das und eigentlich auch ein tolles Rezept! Danke!
    Aber leider war der Rhabarber nach 20 Minuten beziehungsweise 40 Minuten mitten im Kuchen immer noch roh, der Teig Inge backen – ich hab den Kuchen dann auf die unterste Schiene des Backofens für weitere 20 min gebacken, dann hat es gepasst.
    Da ich ansonsten immer mit den Zeitangaben zurecht komme, schon viele Jahre begeisterte Böckerin bin, kann ich nicht an meinem Ofen gelegen haben.
    Aber geschmeckt hat der Kuchen lecker, danke vielmals.
    Liebe Grüße Sieglinde

    • Hallo Sieglinde, es tut mir sehr leid, vielleicht war mein Rhabarber dünner als deiner…Ich backe das Rezept gerade aktuell immer wieder mal und komme mit den Zeiten auch gut hin. Ich teste das jetzt mal mit unterschiedlichen Rhabarberdicken und ergänze das vielleicht im Rezept. Die weiter schönes kochen und backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.