Nein, ich esse nicht jeden Tag Trüffel und trinke Schampus –  aber ab und zu soll man sich doch mal was gönnen. Das war jedenfalls mein Ansatz, als ich beim Einkaufen ein Glas Sommertrüffel entdeckt habe. Die sind lange nicht so aromatisch wie normale Trüffel, dafür kostet ein Glas auch nur 7€.

Zu den Trüffeln gibt es seit langgemacht wieder einmal Zucchininudeln und dazu Parmaschinken. Durch den Parmaschinken wird das Gericht würzig, für die Zoodles habe ich Chilliöl verwendet um sie aufzupeppen.

Für eine Portion braucht ihr:

  • 3 kleine Zucchini 
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • Chilliöl
  • Salz und Pfeffer
  • Wer mag: Trüffel

Zubereitung:

  • Die Zucchini mit dem Sparschäler oder dem Spiralschneider in Nudeln verwandeln
  • Reichlich Öl erhitzen und Zoodles kross braten. Nicht zu oft wenden, sonst werden sie matschig
  • Schinken in Streifen schneiden und kurz zu den Zoodles geben
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, nach Geschmack etwas Gehobelten oder fein geschnittenen Trüffel drüber geben

  
  
    
    
    
   

Share