Ich habe sehr lange überlegt bevor ich diesen Beitrag geschrieben habe, denn er hat nichts mit Essen zu tun. Aber da mein Leben nicht nur aus Essen, sondern eben auch Deko, Hautpflege, Kleidung und vielen anderen Dingen besteht will ich Euch in Zukunft hier immer wieder mal andere Dinge vorstellen.

Heute also mal meine Lieblinge zur Hautpflege – die Wirkstoffampullen.

Ampullen sind kleine Glasflaschen mit hochkonzentrierten Wirstofflösungen. Viele meiner Freundinnen glauben, dass diese Ampullen furchtbar teuer sind was für einige Marken sicher zutrifft. Eine Packung Ampullen hält aber ziemlich lang (außer den Wochenpaketen). Wirkstoffampullen werden meist als Kur eingesetzt, d.h. eine gewisse Zeit morgens unter der Tagspflege und abends vor dem Schlafengehen aufgetragen. Eine Packung hält so ca. 2 Wochen und ist meist günstiger als der Besuch bei der Kosmetik.

Ich verwende Ampullenkuren seit einigen Jahren im Frühjahr und Herbst, wenn meine Haut besonders spannt. Dieses Spannungsgefühl entsteht durch Feuchtigkeitsmangel und äußert sich vor allem morgens in gemeinen Knitterfalten (gerne auch im Ausschnitt) oder einem unangenehmen Spannungsgefühl. Die meisten Ampullen riechen wunderbar, das ist dann für eine Zeit meine kleine persönliche Wellnesskur am Morgen.

Ich verwende seit einiger Zeit immer die gleichen Marken, da mich das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt hat: die Ampullen von Wellmax und die von Dr. Hauschka.

Die Ampullen von Wellmax habe ich in unserem Sunpoint-Studio entdeckt, als ich dort zur Lymphdrainage war. Dort werden die Produkte vertrieben, und die Ampullen sind wirklich sehr günstig. Ich verwende sie für den Tag, d.h. morgens nach dem Gesichtswasser auf Gesicht, Hals und Dekolleté angewandt. Ich trage die wässrige Lösung einfach direkt auf die Haut auf, denn auf dem Wattebausch würde zuviel Flüssigkeit aufgesaugt. Nach 2 Wochen regelmäßiger Anwendung spannt meine Haut viel weniger, und die Fältchen auf dem Dekolleté sind gefühlt weniger tief. Achtet bitte darauf, dass Ampullen nicht die Cremepflege ersetzen. Sie werden unter der normalen Creme angewandt, d.h. nach der Reinigung aufgetragen – danach antrocknen lassen und danach die normale Pflege auftragen. Die Pflege wird hierdurch intensiviert und die Haut kann sie viel besser aufnehmen.

Die Nachtkur von Dr. Hauschka wird – wie der Name verrät – abends vor dem Schlafengehen angewandt. Sie riecht wunderbar frisch, ich lasse sie kurz einziehen und gebe dann normale Nachtcreme darüber. Die Packung ist teuer, dafür bekommt Ihr 50 Ampullen, d.h. 2 Monate Pflege dafür. Ich verwende hier meist die Hälfte im Herbst und die andere  im Frühjahr, oder langfristig vor größeren Veranstaltungen bei denen ich unbedingt seeeehr faltenfrei aussehen will (z.B. Abschlussball meiner Tochter mit dekolltiertem Abendkleid).

Wenn ich noch mehr Feuchtigkeit brauche, verwende ich noch Vliesmasken oder Nachtmasken – die zeige ich Euch im nächsten Beitrag.

Ich habe Euch die Produkte auch bei Amazon verlinkt.

 

 

 

Share