Ich esse Fleisch – sehr zum Leidwesen meiner Tochter die mit ihren 15 Jahren schon auf 2 Jahre Erfahrung als Vegetarier zurückblickt. Ich habe einige Anläufe als Vegetarier gestartet, scheitere aber immer daran dass

  • die Soja-Ersatzprodukte und Seitan (Gluten) dank Hashimoto nicht essbar sind
  • ständig Feta mir auf den Geist geht
  • immer nur Gemüse auch nicht das Wahre ist
  • der Aufwand für vegetarische Gerichte oft in keinem Verhältnis zum Ergebnis steht
  • mein Schweinehund einfach ab und an Fleisch will

Ok, ich gebe zu dass Grund 2-4 ganz klar miese Ausreden sind….. aber mir schmeckt Fleisch. Was mir nicht schmeckt, sind die Umstände der Massentierhaltung und die damit verbundene oft schwierige Qualität von Fleisch. Daher essen wir in unserer Familie schon lange kein Schweinefleisch mehr (außer den Wildschweinprodukten eines befreundeten Jägers) und verzichten auf alles, was in Disney-Filmen eine Hauptrolle spielt (also Bambi, Klopfer und ganz klar die fiese Spinne aus Schweinchen Babe). Es bleiben Rindfleisch und Pute, beides auch in meinem Dorfsupermarkt in Bioqualität erhältlich – aber leider nicht jedes Produkt und auch nicht zuverlässig.

Zufällig bin ich über Crowdbutching gestolpert…

Crowdfunding kenne ich, gerade habe ich bei Foodpunk mitgewirkt um die tollen Produkte bald im Laden kaufen zu können.

Crowdbutching funktioniert so:

  • Ihr meldet Euch auf einer Seite an (ich war bei Kaufnekuh)
  • Ihr entscheidet Euch für ein Paket (bei mir war es die Bio-Kuh mit dem Maxi-Paket und der  BBQ-Option)
  • Sobald genügend Interessenten zusammen gekommen sind wird die Kuh geschlachtet (ja… das muss dann leider sein)
  • 4 Wochen später erhaltet Ihr ein Paket mit Eurem Fleisch

 

Preis-Leistung

Mein Bio-Maxi-Paket mit BBQ kam mit 140€ für 7,2 kg bei mir an. Das sind umgerechnet nicht mal 20€ fürs Kilo. Natürlich muss jeder mit sich selbst ausmachen ob er Bio will und natürlich bezahlen möchte, aber verglichen mit den Preisen im örtlichen Bio-Laden ist das sehr günstig.

Qualität

Wir haben bisher 2 Produkte getestet: die Steaks und die Burger.

Die Steaks waren paarweise eingeschweißt, mussten also nur noch 50 min bei 57 Grad in den Sous-Vide Garer und anschließend ganz kurz auf den Grill. Die Qualität war super, die Steaks hatten Biß, waren ganz leicht gemasert und haben einfach nur sehr gut nach hochwertigem Fleisch geschmeckt. Genauso wie die Burger, die waren einfach perfekt – auf dem Grill für meinen Mann und Tochter 1 als Burger im Brötchen, für mich mit Salat und einem Spiegelei. Das Hackfleisch hatte die richtige Konsistenz und schmeckte auch mit wenig Gewürz sehr gut.

 

 

Fazit

Dieser Beitrag ist keine Werbung, ich  habe dafür weder Fleisch noch Geld bekommen – ich bin einfach von dem Konzept sehr angetan und werde dort garantiert wieder einkaufen. Dieses Jahr gibt es an St. Martin sogar evtl. Gans – denn auch die gibt es als Crowdbutching und auch hier hatte ich bisher keine sinnvolle Alternative….  weiß jemand, ob es einen Disney-Film mit einer Gans in der Hauptrolle gibt?

 

 

 

 

 

Kaufnekuh.de

140 €
9.4

Preis

8.0/10

Bio-Qualität

10.0/10

Auswahl

10.0/10

Lieferung

9.0/10

Geschmack

10.0/10
Share