Teig:
3 EW steif schlagen
3 EG, Streusüße, 2 EL EW-Pulver, 2 TL Backpulver und etwas Haselnußsirup verrühren. EW unterheben und ca 12 EL-große Kleckse aufs Backblech geben (Backpapier drunter)

12 min bei 180 Grad backen. Die Dinger sehen dann aus wie kleine Amerikaner

Für die Füllung: 1 Packung Frischkäse 0,2% mit Haselnußsirup und Süße verrühren, jeweils 1 Kuchenteil bestreichen und ein zweites Kuchenteil draufsetzen. Sieht dann aus wie ein Oreo….. meine 2. Ladung kühlt gerade aus (die erste haben meine Kinder verspachtelt… – Foto folgt also später).

Leckere Varianten stelle ich mir vor mit:
– Kakao im Teig und Bananenaroma in der Füllung
– Schokoaroma im Teig und Minzaroma in der Füllung (das wäre dann After Eight-Kuchen)
……

lasst Eurer Fantasie freien Lauf, die Dinger sind super einfach zu machen und sehen einfach niedlich aus…..

 

2 Comments on Whoopie Pies, Whoopie Cake

  1. Hallo Kalinka,
    Schade das noch kein Foto dabei ist.
    Hört sich lecker an.
    Aber warum sehen sie aus wie Oreo? Im „Teig“ ist kein Kakao oder?
    Vielen Dank
    Monika

    • Hallo Monika, das Rezept ist von 2013…da hatte ich noch nicht zu jedem Rezept ein Foto… Der Vergleich mit dem Oreo kommt daher, dass ich die Oopsies früher immer zusammengesetzt habe – das ist dann wie ein Doppelkeks
      LG Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.