Ich liebe Croissants, schön knusprig und buttrig. Dass man damit abnimmt, ist aber leider eher unwahrscheinlich. Eine wenigstens optisch ähnliche Köstlichkeit lässt sich mit wenigen Zutaten aber trotzdem basteln.

Für schöne Croissants braucht Ihr:

  • 3 große Eier
  • 1 Prise Weinsteinbackpulver (z.B. von Alnatura)
  • Süßstoff (für die süße Variante)
  • Pfeffer für die herzhafte Variante
  • 80 g Frischkäse 0,2%

Für die Füllung der Croissants:

  • 6 Scheiben Schinken (Putencoppa ist meiner Erfahrung nach am leckersten)
  • Fettfreien Käse (wenn ihr den bekommt) oder die erlaubte Käsemenge gerieben und gemischt mit 1 Eigelb oder (süße Variante) Frischkäse mit Schokoaroma, etwas Johannisbrotkernmehl und Süße)

Zubereitung der Croissants:

  1. Ofen auf 220 Grad vorheizen
  2. Eiweiß mit dem Backpulver steif schlagen
  3. Eigelb mit Süßstoff/Salz aufschlagen (richtig aufschlagen, das Eigelb geht auf die doppelte Menge auf und wird hellgelb), Frischkäse gut verrühren und dann vorsichtig unterrühren
  4. Eiweiß vorsichtig unterheben (ist jetzt eine gelbe fluffige Masse)
  5. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech 6 längliche “Haufen” setzen (etwa 1/3 der Masse aufheben)
  6. Auf diese Hügel jetzt entweder den Schinken mit “Käse” oder die angerührte Schokomasse geben
  7. Mit dem restlichen 1/3 der Masse bedecken
  8. Sofort für ca. 12-15 Minuten backen

Das Ganze wird sehr weich, natürlich fehlt das Buttrige vom Croissant… ich hatte aber neulich welche mit dem Diät-Edamer aus Frankreich, Kümmel und Schinken….war super lecker!
Auch fein: ein VielLeicht Käse-Kreiner drauflegen – das ist fast wie ein Hot Dog *grins*

Croissant in rund - leider war ich zu faul das Eiweiß wirklich steif zu schlagen

Dukan Croissant in rund – leider war ich zu faul, das Eiweiß wirklich steif zu schlagen

Share