Erdbeertörtchen habe ich Euch ja neulich schon präsentiert, gestern sollte es etwas anderes sein – also gab es eine Erdbeerpizza. Das ist eigentlich nichts anderes als ein flacher Teigboden mit Bayrisch Creme und frischen süßen Erdbeeren.

Erdbeerpizza

Für den Teig braucht Ihr:

  • 160g weiche Butter
  • 100g Xylit oder Xucker
  • 1 EL Vanille-Xucker
  • 1 Ei
  • 200g Mandelmehl
  • 50g Kokosmehl (oder 250 g Mandelmehl, dann wird der Teig allerdings viel kompakter)

Mischt alle Zutaten gut durch und gebt sie in eine mit Backpapier ausgelegte, ovale Auflaufform. Den Rand etwas hochziehen und leicht “fälteln” (sieht nachher einfach hübscher aus).

Der Teig wandert bei 180 Grad für ca. 25 min in den Ofen (habt ein Auge drauf, jeder Ofen ist anders).

Als nächstes ist die Creme dran.

Hierfür braucht Ihr:

  • 1/4 l Milch (ich hatte Mandelmilch)
  • 1/4 l Mandelsahne (oder Sojasahne oder normale Sahne, abhängig von Eurer Ernährungsform)
  • 3 Blatt Gelatine (oder entsprechende Menge Kaltrührgelatine) oder 2 EL Guarkernmehl / Agar Agar
  • 4 Eigelb
  • 100 g Xylit oder Xucker (könnt Ihr aber nach Geschmack variieren)

1 Vanilleschote

Erdbeerpizza2

Zubereitung:

  1. Weicht die Gelatine in lauwarmem Wasser ein
  2. Sahne steifschlagen
  3. Eigelb mit Xucker aufschlagen
  4. Milch erwärmen (darf nicht kochen) und langsam unter Rühren die Xylit-Ei-Mischung unterrühren. Gebt die Gelatine zu und rührt gut durch.
  5. Ca. 15 min auskühlen lassen, dann die geschlagene Sahne unterheben.
  6. Für ca. 1 h kalt stellen
  7. Dann die Creme auf dem Boden verteilen und mit Erdbeeren belegen

Wer mag, kann das Ganze noch mit Mandelblättchen oder Kokosraspeln garnieren.

Diese Variante ist auch mit anderen Obstsorten lecker, z.B. frischem Pfirsich oder gekochtem Rhabarber!

Erdbeerpizza3

Welche mögt Ihr am Liebsten?

 

Share