Beim Einkaufen in der veganen Ecke bin ich neulich über grüne Shirataki-Tagliatelle gestolpert. Die lagen jetzt 3 Wochen im Schrank, bis meine Familie sich wieder richtig Spaghetti gewünscht hat.

Lachssoße1

Also nichts wie ran an den Kochtopf, und nach der ganzen Kocherei wieder was richtig einfaches und rustikales.

Für 4 Portionen braucht Ihr:

  • 4 Bio-Lachsfilets
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika (gelb)
  • 1/2 Lauch
  • 1 Schalotte
  • 1 Packung Mandelsahne
  • etwas Öl
  • 4 Packete Shirataki-Nudeln (ich hatte grüne Tagliatelle) – ich habe meiner Familie normale Spaghetti gekocht und nur mir eine Packung Shiris

Lachssauce2

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel würfeln und in Öl andünsten
  2. Lachs in Würfel schneiden und kurz anbraten
  3. Das Gemüse in Julienne (also feine Streifen) oder kleine Würfel schneiden und zum Lachs geben
  4. Alles kurz anschwenken und Sahne zugeben, 10 min köcheln lassen
  5. 1 Löffel vom Nudelwasser zugeben um die Soße entsprechend zu verdünnen (macht das nach Gefühl)
  6. Ich habe alles mit etwas Fleur de Sel, Cafe de Paris, Cumin, Pfeffer und etwas Zitronenschale abgeschmeckt

 

Lachssauce3

Guten Appetit!

 

Und wer jetzt noch Hunger hat, der kann sich ja noch ein Stück Nusstorte gönnen… die ist jetzt nach 1 Woche durchweichen am Besten!

nusstorte5Habt Ihr die gebacken?

Share