Ich liebe es, wenn Dinge gut riechen. Duftkerzen oder Weichspüler – all das sind Dinge die mir helfen, mit mich mit angenehmen Gerüchen zu umgeben.
Mein Auto war bisher eine Problemzone. Leider riecht es dank intensiver Nutzung nicht immer aprilfrisch – sondern eben manchmal wie ein viel genutztes Auto!
Wunderbäume kommen leider nicht in Frage – von diesem Geruch (von Duft will ich nicht sprechen) – bekomme ich ernsthafte Kopfschmerzen.
Beim Duftkerzenshopping bei Rituals bin ich über ein neues Autoparfüm gestolpert.
Es kommt in einem schicken kleinen Holzblöckchen in 4 Duftrichtungen daher – von fruchtig-frisch  bis holzig-würzig. Ich habe mich winterlich für Sandalwood entschieden…..
Die Anwendung ist denkbar einfach: versteckt hinten im Holz befindet sich ein Duftdepot, der Holzblock wird einfach mit einer Klammer an der Lüftung befestigt.
Der Duft ist sehr angenehm – warm und würzig. Der einzige Nachteil des Systems ist, dass man die Duftintensität nicht regulieren kann. Ist die Heizung an (Winter!) riecht es schnell sehr intensiv. Der Geruch bekommt dann auch eine süßliche Note – nicht unangenehm aber schon ziemlich intensiv.
Über die Lüfungsmenge kann man den Duft regulieren – leider funktioniert das bei meinem Japaner nur für alle Schlitze – und dann wirds kalt….
Im Frühling werde ich mal die frischen Noten versuchen – auf jedenfall ist es schick und vom Geruch her um Klassen besser als alle Wunderbäume der Welt!

Share