Schlagwort: Mayonnaise

Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot

Immer wenn die Sonne rauskommt habe ich Lust auf Salat. Da ich heute aber kein Mittagessen hatte, muss es ein etwas gehaltvollerer Salat werden – und es gibt daher Caesar´s Salad.

Das wichtigste an diesem Salat ist das Dressing, hier muss es einfach mal eine Sardellen-Mayo sein, auch wenn ich sonst keine Mayo esse.

Da ich keine Histamine vertrage, lasse ich den Käse weg. Ihr könnt aber wunderbar etwas Parmesan oder Schafs-Pecorino über den Salat hobeln. Das gibt noch einmal extra Würze.

Und weil es schon seit mindestens 2 Posts kein Katzenbild mehr gab, hier ein Bild unserer “Frühlingskatze” (fragt nicht, meine Tochter liebt es die Katze zu dekorieren und Max ist da sehr entspannt)

Katze1

 

Salat4

Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot
Gehaltvoller Salat mit selbstgemachter Sardellen-Mayonnaise
Caesars´s Salad mit glutenfreiem Brot
Gehaltvoller Salat mit selbstgemachter Sardellen-Mayonnaise
Portionen Vorbereitung
1Portion 10min
Kochzeit
7min
Portionen Vorbereitung
1Portion 10min
Kochzeit
7min
Zutaten
Anleitungen
Für die Sardellen-Mayonnaise
  1. Das Eigelb mit den Sardellen und dem Senf fein pürrieren. Wichtig ist, dass alle Zutaten dabei die gleiche Temperatur haben. Sobald die Masse heller zu werden beginnt (Luft aufgenommen hat), das Öl langsam zugeben bis eine helle dickliche Masse entsteht. Mit dem Caesars Salad-Gewürz oder Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Salz braucht man wenig, da die Sardellen schon salzig genug sind.
  1. Das Brot im Toaster 2 x toasten (spart Fett) und in Würfeln schneiden. Das Huhn im Grill oder der Pfanne garen und in gabelgerechte Streifen schneiden.
  2. Alles zusammen anrichten und mit der Mayo genießen. p.s. die Mayo reicht für 2 Portionen, die esse ich morgen zum Rest des Huhns zu Mittag.
Rezept Hinweise

Im Hintergrund mein absoluter Lieblings-Frühlingswein: ein Rose aus dem Weingut Hammel in Kirchheim an der Weinstraße (nein, ich bekomme da nix für - ich liebe einfach deren Weine, und wenn ich schon mal ein Glas trinke dann wenigstens ein Gutes!!!!)

salat2

 

salat1

Lachstatar mit Avocado und Salat

Ich liebe Räucherlachs und Avocado. Was liegt also näher, als die Beiden zu verbinden? Da ich mir außerdem noch neue Vorspeisenringe gekauft habe, mussten die natürlich sofort getestet werden.

Für ein leckeres und – wie ich finde – extrem dekoratives Lachstatar mit Avodaco braucht Ihr pro Person:

  • 1/2 Avocado
  • 150 g Räucherlachs (Bio)
  • Zitronensaft
  • 1 EL Mayonnaise
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Handvoll Salat (ich habe Romanaherzen verwendet)
  • Essig (ich habe Pflaumenessig verwendet) und Öl (ich habe Haselnussöl genommen) für den Salat

Zubereitung:

  1. Salat waschen und gut trockenschleudern
  2. Räucherlachs in kleine Würfelchen schneiden
  3. Avocado halbieren und eine Hälfte in ganz dünne Scheiben schneiden. Die andere Hälfte darf mit Kern in einer Tüte in den Kühlschrank, hält sich da bis morgen ohne braun zu werden.
  4. Vorspeisenring auf dem Teller plazieren. Wer keinen hat kann auch Freihand schichten – geht wunderbar
  5. Jetzt wird geschichtet: 1/2 des Lachses, etwas Zitronensaft und Pfeffer drauf, dann 1/2 der Avocado (wieder Zitrone und Pfeffer drauf), dann wieder Lachs und Avocado
  6. Das Ganze mit Mayo bekleksen und eine Räucherlachsblume drauf (wegen der Deko)
  7. Salat um den Tatar herum verteilen, mit Essig und Öl befeuchten, Salz und Pfeffer drüber – fertig

Schmeckt durch den Salat sehr frisch, der Lachs gibt etwas salziges und die Avocado ist schön weich und schlotzig – also für alle Geschmacksnerven etwas.

Mit 1,8 hat das Gericht einen perfekten LCHF-Wert (Skaldeman Ratio)

Brennwert 3175 KJ (758 kcal)
Fett 68,9 g Entspricht ca. 81% des Brennwertes.» Weitere Informationen
Kohlenhydrate 3,1 g Entspricht ca. 2% des Brennwertes.
davon Zucker 0,4 g
Protein 33,1 g Entspricht ca. 18% des Brennwertes.
Alkohol 0 g
Wasser 0,3 Liter
Ballaststoffe 8,3 g
Cholesterin 110 mg
Broteinheiten (BE) 0,3