Wie fast jeder Haushalt in Deutschland haben wir eine Spülmaschine. Trotzdem sieht jeder Vorbeikommende uns im Moment häufig am Spülbecken stehen und Geschirr mit der Hand spülen.

Nein – wir haben kein 500€ Goldrelief-Geschirr gekauft, das man nur bei 28 Grad mit der Hand spülen darf – unsere Spülmaschine spült einfach nicht sauber!

Ich dachte immer, Geschirrspüler sind dafür da Geschirr vom Zustand “dreckig” in den Zustand “sauber” zu verwandeln. Natürlich funktioniert das nicht einfach so von selbst. Mit den Jahren habe ich gelernt, dass man nicht wie in der Werbung einfach Stapel von Geschirr in das Teil packt und alles kommt sauber raus – man braucht schon einen Plan.

Also füllen wir nicht nur brav immer wieder Klarspüler und Salz auf, nein wir haben auch ein ausgeklügeltes Einräumsystem:

  • zuerst wird identifizert, wo die Öffnungen sind, durch die das Wasser dringt. Bei unserer aktuellen Spülmaschine ist das links hinten
  • dann wird jeder im Haus geschult, auf gar keinen Fall – also wirklich nie – große Teller nach links hinten zu stellen, um dem Wasser auf keinen Fall im Wege zu sein
  • Doppellagen oben haben sich als problematisch erwiesen – also wieder wird jeder unterwiesen, auf gar keinen Fall oben auf die Gläser noch eine Pfanne oder geschwind noch einen Teller zu legen
  • Geschirr darf auch nicht direkt vom Tisch in die Spülmaschine, alles sichtbare kommt vorher in den Mülleimer bzw. wird kurz abgespült
  • Besteck wird in den Besteckkorb gesteckt
  • Suppenteller und Müslischalen immer mit einem Halter Abstand, sonst werden die auch nicht sauber
  • um Flugrost am Besteck zu vermeiden, immer ein zusammengeknülltes Stück Alufolie im Besteckkorb…..

Und dann? Dann erwartet man Besuch, hat vorher noch schön alles gespült um die Küche frei zu haben, und das Geschirr kommt dann so aus der Spülmaschine…..

20140119-083702.jpg

Seht ihr die fiesen Punkte? Mein Geschirr hat Pickel, kleine bräunliche Krümel die aussehen, als wären sie sandgestrahlt worden und man hätte vergessen, sie wieder zu reinigen. In der Kombination mit diesen Pickeln ist es dann auch gerne matt. So als hätte man Mehlwasser drüber geschüttet und trocknen lassen…..

Erneutes spülen bringt nichts, denn der Dreck ist durch den Trockenvorgang in der Spülmaschine schön eingebacken und lässt sich auch mit vorspülen und 70 Grad-Programm nicht entfernen.

Wir haben schon alles versucht:

  • Spülmaschinenarme regelmäßig rausnehmen und säubern, da fängt sich immer wieder mal ein Dreck, der dann eine Öffnung verstopft
  • Spülmaschine innen reinigen, Gummis sauber machen und dafür sorgen, dass Siebe und Syphon den Anforderungen der Uniklinik entsprechen würden
  • Maschine leer mit Maschinenreiniger laufen lassen – nein, nicht das Zeug aus dem Supermarkt, wir haben tatsächlich Profireiniger aus dem Gastrobedarf gekauft….

Und???? bringt nix!

Das ist aber jetzt leider kein maschinenbezogenes Problem. Nachdem ich dauergenervt von unserer Siemens-Spülmaschine war, hat mein Mann mir eine neue von Bosch gekauft – ich weiss, Bosch-Siemens-Hausgeräte, eine Firma, gleicher Schrott – aber ich dachte es läge an der Technik meiner Maschine. Und jetzt? Spülen wir wieder mit der Hand…. denn in regelmäßigen, leider nicht vorhersehbaren Abständen holen wir kein strahlend sauberes Geschirr, sondern Handspülware aus der Maschine………

Warum das so ist? Vielleicht war an dem Tag die Mondphase schlecht, fieses Karma, ich hab das Teil nicht gelobt…. ich buche das unter “Herausforderungen, die ich nicht brauche”

Habt Ihr auch solche Tyrannen im Haus? Geräte, die nicht tun was sie sollen? – ich fühle mit Euch, Eure Kalinka

p.s. ein jetzt schon 2 x herbeigerufener Techniker meinte nur, die Maschine sei in Ordnung, müsse also an uns liegen……..

20140119-084151.jpg

 

Share