• 120 g Zartbitter Schokolade ohne Zucker (gibt es z.B. von Leonidas – oder gute Kuvertüre)
  • 45 g Schlagsahne (Alpro Soja geht nicht, ess muss richtige Sahne sein)
  • 10 g Butter
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 Bio-Eier
  • Spritzer Essig
  • 45 g Xucker

Zubereitung:

  1. Schokolade mit der Butter im Wasserbad oder der Mikrowelle vorsichtig schmelzen
  2. Eier trennen und Eigelb vorsichtig nacheinander in Schokomasse rühren
  3. Eiweiß steif schlagen, dabei vorsichtig einen Spritzer Essig zugeben. Das sorgt dafür, dass das Eiweiß schön steif wird. Xucker langsam einrieseln lassen bis der Eischnee richtig stabil ist (dauert bei meiner KitchenAid ca. 3 min)
  4. Eischnee in 4 Teile teilen
  5. Ersten Teil vorsichtig unter die Schokolade heben
  6. Restlichen Portionen vorsichtig unterrühren bis alle weissen Flocken aufgelöst sind
  7. In 4 gebutterte mit gemahlenen  Haselnüssen ausgestreuselte Förmchen füllen und für 1 h kalt stellen
  8. Den Ofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen (er muss die Temperatur haben, Ofenthermometer hilft)
  9. Förmchen hineinstellen und ca. 15 min backen – wer einen flüssigen Kern möchte, holt sie raus sobald das Souffle hochgekommen ist. Wer sie durch möchte, backt sie bis der Stäbchentest positiv ist (also ein in das Souffle gestochenes Holzstäbchen sauber herauskommt)

Sofort servieren!

Share