Menüfolge: Main Dish

Kohlrabi-Risotto mit Räucherforelle

Ich gehöre zu den glücklichen Frauen deren Mann furchtbar gerne Instagram-Videos und Pinterest-Rezepte anschaut.

Das Ergebnis ist, das ich immer wieder lecker bekocht werde.

Da er sich neue Vorspeisenringe gekauft hat, gab es heute ein leckeres Kohlrabi-Risotto mit Räucherforelle und Sahne-Merrettich.

Warum er das Gericht auf einem Romanen Teller angerichtet hat, wird für immer sein Geheimnis bleiben…. genauso wie die Frage: warum habe ich einen rosa Teller im Schrank?

 

Kohlrabi-Risotto mit Räucherforelle
1 Portion als große Vorspeise oder als kleine Vorspeise für 2 Personen
Kohlrabi-Risotto mit Räucherforelle
1 Portion als große Vorspeise oder als kleine Vorspeise für 2 Personen
Portionen
1Portion
Portionen
1Portion
Zutaten
Anleitungen
  1. Kohlrabi schälen, würfeln und mit Zucker und Salz bestreuen. 1 h ziehen lassen bis er Wasser gezogen hat. Gut abspülen und in einem Topf mit der Sahne geben.
  2. Weich kochen, pürieren und mit Pfeffer, Salz und Zitronenschale abschmecken. Die Masse sollte die Konsistenz von Risotto haben -sonst etwas Sahne abgießen.
  3. Auf einen Teller geben und mit dem Forellenfolet garnieren.

Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini

Kalte Suppen kennt fast jeder in Form von kalter Gurkensuppe, Gazpacho, manche behaupten ja sogar eine Bloody Mary wäre auch eine Suppe und zählt als vollwertige Mahlzeit 😜

Diese kalte Erbsensuppe ist entweder eine schöne Vorspeise bei einem Essen mit Freunden oder eine Hauptmahlzeit an einem heißen Tag. Durch die Minze ist sie schön frisch, das Knoblauchcrostini dient als Sättigungsbeilage.

Je nach Geschmack kann man hier auch gerösteten Schinken oder etwas Bruschetta auftischen.


Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini
Kalte Erbsensuppen mit Knoblauchcrostini
Portionen
2Portionen
Kochzeit
20 Min
Portionen
2Portionen
Kochzeit
20 Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Pastinaken schälen und würfeln. Mit der Gemüsebrühe 15 min weich köcheln lassen. Die TK-Erbsen in ein Sieb geben und 5 min in die kochende Brühe hängen.
  2. Gemüsesuppe abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Baguette in dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Brot mit Öl beträufeln, mit der aufgeschnittenen Knoblauchzehe abreiben und mit feingehacktem Rosmarin und Thymian bestreuseln.
  3. Brot 10 min im Ofen kross backen.
  4. Gemüsesuppe mit Erbsen fein pürieren. Kälte Buttermilch und Saure Sahne zugeben. Frische Minze zugeben und alles nochmal mit dem Pürrierstab aufschäumen. Nach Geschmack pfeffern und salzen und mit dem Crostini servieren.
Rezept Hinweise

[amazon_link asins='B007G2QURW,B001HX4IYS' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='70c6ad75-7124-11e8-a08b-237e9f689f4f']

Superschnelle Low Carb Spargelquiche

Manchmal muss es abends schnell gehen, es soll aber trotzdem etwas Frisches auf den Tisch. In der Spargelsaison haben wir fast immer grünen oder weißen Spargel im Haus, also wird der kurzerhand nach dem Prinzip der Schüttelpizza zu einer superschnellen Low Carb Spargelquiche verarbeitet.

Schüttelpizzen folgen alle dem gleichen Grundprinzip:

  • Ei
  • Hüttenkäse
  • geriebenen Käse

mischen und mit allen Lieblingszutaten verrühren. Durch das Ei und den Käse hält alles zusammen, der Hüttenkäse sichert eine gewisse Saftigkeit.

Wir essen solch eine Spargelquiche entweder als Hauptgang mit Salat, als Beilage zu einem schönen Lachs, kalt als Vorspeise oder ich nehme sie ins Büro mit. Dort kann ich die Spargelquiche entweder in der Mikrowelle schnell erhitzen oder ich esse sie kalt.

 

Für eine teigähnlichere Konsistenz habe ich diesmal noch etwas FIBERHusk Flohsamenschalen dazu gegeben.

Superschnelle Low Carb Spargelquiche
Superschnelle Low Carb Spargelquiche
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Min
Kochzeit
20Min
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Min
Kochzeit
20Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Spargel unten schälen und Stangen längs halbieren. In einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 5 min stehen lassen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Übrige Zutaten gut mischen, kräftig würzen und Mischung in eine mittlere Auflaufform geben. Die halben Spargelstangen oben drauf verteilen und leicht in die Masse drücken.
  4. 20 min garen und dann warm oder kalt genießen.
Rezept Hinweise

[amazon_link asins='B01I3S4PDI,B00288Q64Q' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='0ead860e-6c95-11e8-bded-0f64b72af367']

[amazon_link asins='B00M1WSSDG' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='2354ffe0-6c95-11e8-9864-fb1f65e063eb']

 

Gemüsepfanne Toskana [Werbung da Shopnennung]

Kaum zu glauben – in knapp 4 Wochen starten hier in Rheinland-Pfalz die Sommerferien und wir düsen Richtung Toskana. Nach mehreren Jahren All-Inklusive-Clubs am Meer der erste Versuch, die Familie in einem Ferienhaus glücklich zu machen. Der Plan für den Urlaub besteht aus entspanntem “am Pool liegen”, “Aperol trinken” und ab und an Kultur….

Dazu gehört natürlich gutes Essen, und darauf stimmen wir uns bei sommerlichem Wetter aktuell ein.

Italienisch kochen bedeutet für mich

  • beste Zutaten
  • schnelle Zubereitung
  • tolle Aromen
  • und habe ich schon den obligatorischen Aperol erwähnt 🙂

 

Da es aktuell schon die ersten jungen Zucchini zu kaufen gibt, haben wir heute mittag eine einfach toskanische Gemüsepfanne genossen.

 

Die Grundvoraussetzungen für dieses Gericht sind

  • eine Pfanne die wirklich heiß wird
  • sehr gute Wurst
  • frisches Gemüse
  • frische Kräuter
  •  gutes Fingersalz (das gibt nochmal einen schönen Biss beim Kauen)
  • zum Essen einen Aperol (habe ich das schon erwähnt?)

Wie Ihr auf den Fotos seht, hat meine Pfanne schon etwas Patina. Es ist eine wunderbare Kupferpfanne, die ich mir von vielen Jahren mal bei Hagen Grote bestellt habe. Diese Pfannen sind nicht günstig, aber ich habe bisher nichts Besseres gefunden um die Hitze optimal zu verteilen.

Da Zucchini relativ geschmacksneutral sind, braucht Ihr eine Wurst mit viel Aroma. Daher benutze ich für dieses Rezept keine normale Bratwurst, sondern eine würzige Salsiccia. Wenn Ihr die bei Eurem Metzger nicht bekommt, könnt Ihr die hier ganz einfach bestellen.

Habe ich den obligatorischen Aperol zum Essen erwähnt???

Der neue “heiße Scheiß” ist ja kein Aperol oder Hugo, sondern ein Secco Italicus (ein sehr aromatischer Bergamotte-Schnaps).

[amazon_link asins=’B01MYMP2LS’ template=’ProductCarousel’ store=’kaliblog-21′ marketplace=’DE’ link_id=’310884cd-6662-11e8-8506-052c80a4cc0d’]

Ähnlich wie bei Hugo oder Sprizz mischt Ihr den mit Prosecco:

  • viiiiiel Eiswürfel
  • 1 Teil Italicus
  • 2 Teile Secco
  • wer mag gibt noch frischen Basilikum oder sogar 2 Oliven am Spieß dazu
  • fertig!

Für die Toskanische Gemüsepfanne habe ich Zucchini, Fenchel und Pastinake verwendet. Ihr könnt aber auch wunderbar grünen Spargel oder Auberginen verwenden… lasst Euch einfach vom Angebot Eures Gemüsedealers inspirieren.

Apropos Zucchini… dieses Gemüse ist bei uns zu Hause nicht unumstritten. Jahrelang habe ich nämlich meinen Kindern (die Gemüse ablehnen wie wahrscheinlich jedes Kind) erklärt, dass noch nie jemand an Zucchini gestorben sei. Ihr könnt Euch vorstellen wie sehr die sich gefreut haben, als diese Meldung in der Presse war:

Mann Stirbt an Zucchini

Ok, hier ging es um eine selbstgezogene und eben nicht gesunde Variante… aber es hat trotzdem dazu geführt, dass ich ca. 1 Monat lang keine Zucchini zubereiten durfte!

Toskanische Gemüsepfanne
Toskanische Gemüsepfanne
Portionen Vorbereitung
3Portionen 5Min
Kochzeit
10Min
Portionen Vorbereitung
3Portionen 5Min
Kochzeit
10Min
Zutaten
Anleitungen
  1. Öl in der Pfanne erhitzen und die halbierten Knoblauchknollen hinzugeben. Zwiebeln beigeben und alles anrösten (bis sichtbare Röstaromen entstehen, aber bitte keine Kohle produzieren). Das Gemüse in Würfel schneiden. Knoblauch entfernen.
  2. Wurst hinzugeben und etwas anbraten. Im hier ausgelassenen Fett erst die kleingeschnittenen Pastinaken, dann den Fenchel und zuletzt die Zucchini zugeben (also nacheinander nach Gardauer).
  3. Deckel drauf und ca. 8 min garen. Dann Deckel runter (sonst wird es matschig) und mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen. Abschmecken und dann sofort auf den Tisch.
  4. Schmeckt pur oder mit einem frischen Salat.

Picknickzeit – Low Carb Wraps mit Pulled Turkey

Kaum wird es wärmer, sieht man wieder überall Menschen auf Decken mit Ameisen um mitgebrachtes Essen kämpfen – es ist die Zeit für Picknicks. Früher hieß dass Wassermelone, Wurstbrot und kleingeschnittene Äpfel. Heute sieht mancher Picknickkorb ausgefallener aus als das, was sonst auf dem Teller landet.

Mein Favorit bei Pickinicks sind Wraps, die kann man wunderbar vorbereiten und nach Geschmack und Kühlschrankinhalt mit allem möglichen belegen. Besonders gerne mag ich Kombinationen aus würzig und weich, also z.B. Barbecue Huhn und Avocado.

Mein Lieblingswrap ist daher ein Low Carb Wrap mit Pulled Turkey. Heute hab ich mal wieder den Slowcooker rausgeholt, und dank eines wunderbar neuen Barbecue-Gewürzes ein saftiges und leicht scharfes Pulled Turkey gemacht. Für meine Familie gibt es das in Pita-Broten mit einer Joghurtsoße, für mich mit selbstgemachten Low Carb Wraps.

Wraps ohne Mehl hinzubekommen ist nicht so einfach, denn die meisten Rezepte sind meiner Erfahrung nach so trocken, dass die Wraps nach einiger Zeit brechen.

Daher teste ich immer wieder Rezepte, und das Bewährteste funktioniert wirklich ganz einfach mit wenigen Zutaten. Die Wraps weichen nicht durch, d.h. Ihr könnt sie auch vorbereiten und am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen – im Sommer für mich immer wieder eine leckere Alternative zum mitgebrachten Salat.

Picknickzeit - Low Carb Wraps mit Pulled Turkey
Picknickzeit - Low Carb Wraps mit Pulled Turkey
Portionen
5Wraps
Kochzeit
3Minuten
Portionen
5Wraps
Kochzeit
3Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Flohsamenschalen, Salz, Backpulver und Öl mischen. Das kochende Wasser 5 min stehen lassen, dann zur Mischung zugeben. Alles mit dem Mixer gut verrühren. Der entstehende Teig ist etwas glitschig, haftet aber gut zusammen (mich erinnert er immer an Spielknete).
  2. Teilt den Teig in 5 Portionen und rollt jede Portion zwischen 2 Lagen Backpapier zu dünnen runden Fladen aus. Diese in einer richtig heißen, gut beschichteten Pfanne von jeder Seite 1-2 min backen. Die Fladen werden schnell braun, und gehen etwas auf.
  3. Die Fladen bis zum Belegen einfach abdecken und im Kühlschrank aufheben.
  4. Für meinen Lieblingsbelag mischt Ihr eine kleingeschnittene Tomate, 1 kleingeschnittene Avocado, 1 EL gehackter Koriander, 1 Handvoll Huhn und etwas kleingeschnittenen Salat mit etwas Joghurt, Salz und Pfeffer und füllt es in die Wraps. Diese dann einfach in Alufolie wickeln und mitnehmen.
Rezept Hinweise

[amazon_link asins='B00M1WSSDG,B019Q8H5KY,B00C78J8S8,B00NEG6SX0' template='ProductCarousel' store='kaliblog-21' marketplace='DE' link_id='612a3d63-5128-11e8-bf62-5766ba24ae0f']

Die perfekten Süsskartoffelpommes mit Helsinki Wildfoods

Der Winter ist in die Pfalz zurückgekehrt, heute morgen waren es -6 Grad… da brauche ich definitiv Soulfood. Das kann man sehr gut mit Superfood ergänzen, natürlich nicht mit Chia oder Amaranth…sondern mit finnischen Wildkräuter. Diese kommen unter dem Namen Helsinki Wildfoods aktuell auch auf den deutschen Markt.

Helsinki Wildfoods sind getrocknete Beeren- oder Käutermischungen, die man einfach mit etwas Öl, Joghurt oder Mandelmilch anrührt (je nach Mischung). Der Vorteil – man kann schnell aus dem Vorratsschrank einen tollen Dip oder Pastasosse zaubern, es gibt keine Reste und nichts wird schlecht.

Laut Herstellerangabe handelt es sich bei den Zutaten um unbehandelte Wildkräuter. Ich durfte 3 Pakete testen: das Nettle Pesto, Forrest Salsa und Wild Berry Bowl.

Das Nettle Pesto enthält unter anderem Hanfsamen, Brennessel, Basilikum, Salz und Bio-Kartoffelflocken.  Es wird mit etwas Wasser und Öl angerührt und schmeckt sehr grün.

Die Zutaten in der Fortest Salsa musste ich erstmal googeln, und dass obwohl ich Jahre meines Lebens im englischsprachigen Ausland verbracht habe. Wüsstet Ihr es?

Organic potato flour, Finnish flaxseed, spruce sprout (15%), sea buckthorn berry (14%), onion powder, natural Guérande sea salt, angelica leaf (5%), savory. Certified organic 29%. High salt content.

Es handelt sich um Flachssamen, Sanddorn, Fichtennadelsprossen, Zwiebel und Kartoffelstärke… wird einfach mit Joghurt vermischt und ergibt einen tollen Dip für Gemüse oder Brot.

Mein drittes Testprodukt könnte ich selbst leider noch nicht testen – meine Tochter hat es mir einfach weggefuttert.

Die Wild Berry Bowl kombiniert Hafer (Vollkorn) mit wilden Beeren und eignet sich mit Mandelmilch als Frühstücksbrei oder löffelweise in Joghurt eingerührt. Meine Tochter hat daraus eine Mascarponecreme mit frischen Heidelbeeren angerührt und komplett verputzt. Gesüßt wird die Mischung übrigens mit Xylithol.

Ich habe 2 Produkte für Euch verwendet: das Nettle Pesto und die Forrest Salsa.

Das Pesto eignet sich durch die leicht erdige Kräuternote toll als Marinade für Süsskartoffelpommes da  ich nicht der einzige Süßkartoffel-Fan in der Familie bin.  Die Forrest Salsa habe ich zu einer Sour Cream verarbeitet. Zusammen ergibt das das Hauptgericht für mein Vegetarierkind und die Beilage zum Weiderindersteak für meinen Mann und mich.

Bei der Zubereitung kam mein neues Spielzeug zum Einsatz: ein Sous Vide Garer.  Ich habe die Kartoffeln mariniert, und dann für 1 Stunde bei 80° gegart. Da sie ohne Wasser gegart werden, werden sie nicht weich und bleiben im Backofen schön knusprig.  Natürlich hat nicht jeder so ein Ding zu Hause, daher werde ich in dem Rezept Zubereitung ohne vorkochen erklären.

 

 

 

 

Ihr könnt übrigens diese und noch mehr Mischungen auf der Homepage bestellen.  Ab 50 € Bestellwert ist der Versand aus Finnland kostenlos. Meine Produkte waren tatsächlich innerhalb von drei Tagen bei mir. Schaut euch in dem Shop mal um, ich werde hier sicherlich den einen oder anderen losen Tee bestellen.  Die einzelnen Beutel kosten zwischen sechs und neun Euro, das ist keine Discounter Ware aber meiner Meinung nach  angemessen für die sehr gute Qualität.

Die perfekten Süsskartoffelpommes mit Helsinki Wildfoods
Die perfekten Süsskartoffelpommes mit Helsinki Wildfoods
Portionen Vorbereitung
3Portionen 5Min
Kochzeit
80Min
Portionen Vorbereitung
3Portionen 5Min
Kochzeit
80Min
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln mit einer Gemüsebürste oder einem frischen Schrubbschwamm gut abbürsten. Mit einem scharfen Messer erst in Scheiben, und dann den Stäbchen schneiden. Die gleichmäßige diese Stäbchen sind, desto besser garen sie anschließend
  2. Die Stäbchen für 1 Stunde in kaltes Wasser legen, so wird ein Teil der Stärke entfernt und die Stäbchen werden knuspriger.
  3. Die Pesto-Mischung mit Öl verrühren, in eine große Tüte oder verschließbare Dose geben, die Süßkartoffel Stäbchen dazugeben und alles gut schütteln. Die Stäbchen müssen alle von Öl und Kräutermischung benetzt sein. Ihr braucht keine zusätzliches Salz, es ist davon genug in der Mischung enthalten.
  4. Die Stärke über die Kartoffelstäbchen geben, und alles noch mal gut schütteln. Durch die stärke bekommt ihr außen eine knusprige Hülle an die Pommes.
  5. Durch die Stärke bekommt ihr außen eine knusprige Hülle an die Pommes.
  6. Den Backofen auf 200° vorheizen, und die Pommes nebeneinander auf ein Backblech geben. Je mehr Platz der einzelne Pommes hat, desto knuspriger wird das Ganze. Nach 15 Minuten alles wenden, und noch 5-10 Minuten nach backen. Hier kommt es sehr auf euren Ofen an… Probiert einfach zwischendurch immer wieder mal einen Pommes
  7. In der Zwischenzeit die saure Sahne, den Joghurt und die Salsamischung verrühren. Hier habe ich mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach gewürzt.
  8. Alles zusammen servieren, dem Kind hat sehr gut geschmeckt