Paprikahuhn gibt es bei uns sehr oft – immer in verschiedenen Varianten, je nachdem welche Gemüse weg müssen. Durch die sahnige Soße kann man hier alles reinschmuggeln, was die Kinder sonst rauspicken würden.

Für 4 Portionen:

  • 3 Hühnchenbrustfilets gewürfelt
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • Paprika la vera
  • 100 ml Weißwein oder Geflügelbrühe
  • 250 ml Alpro Sojasahne
  • 300 g Gemüse nach Wahl gewürfelt
  • Angeschwitzte Zwiebeln

    Angeschwitzte Zwiebeln

Zubereitung:

  1. Zwiebeln in 1 EL Albaöl anschwitzen
  2. Huhn würfeln und zugeben, 3 min unter rühren anbraten
  3. 2 gestrichene TL Paprika de la vera dazugeben. Das ist ein Paprikapulver aus gerösteter Paprika – schmeckt unglaublich intensiv fruchtig. Alles unter rühren 5 min weiterbraten
  4. Wein zugeben und komplett einkochen lassen
  5. Sahne zugeben, Deckel drauf und 20 min köcheln lassen
  6. Gemüse nach Wahl (bei uns kommen gleich noch 3 gehackte Paprikaschoten und für die Kinder 1 Dose Mais drunter – ich mag keinen Mais und nehme meine Portion vorher ab)
  7. mit Salz und Pfeffer abschmecken
  8. Für die Familie lecker mit Bandnudeln, für mich mit Shiratakis oder auch gerne mit Kürbispommes
Paprikahuhn

Paprikahuhn

Share