An Freitagabend habe ich ja meinen Master Cleanse Versuch gestartet.
Samstag ganz konsequent, nur Zitronen-Ahornsirup-Cayennepfeffer-Mix.

Ich war mit meiner Tochter auf der Suche nach einem neuen Bett. Sie wird in 2 Wochen 12 und fühlt sich zu alt für ihr französisches Metall-Schnörkelbett. Also sind wir auf Tour gegangen und haben im dritten Möbelhaus ein Mega-Schnäppchen geschossen: Ligne Roset-Bettcouch, Ausstellungsstück, 1000€ reduziert- da haben wir zugeschlagen, logisch oder?
Mittags beim obligatorischen Shopping-Queen-Marathon bin ich dann eingedöst… Und erst 3 h später aufgewacht….da fiel das Nicht-Essen ja nicht so schwer.
Sonntag: die Waage zeigt tatsächlich 700 g weniger. Für mich ein Wunder, denn erstens nehme ich dank Hashimoto extrem schwer ab, zweitens bin ich locker unter eine Grenze gehüpft, an der ich seit 3 Wochen hänge.
Ab ins Faszientraining, hier quäle ich mich jeden Sonntag 1,5 h…ohne Essen quält es noch mehr. Mit leichten Kreislaufproblemen halte ich durch, aber Spass macht es nicht. Abends dann der Entschluss: wenn ich nix esse fall ich um! Also gabs eine Eggdrop-Brühe.
Heute Morgen – 100 g mehr als gestern, aber immer noch unter der magischen Grenze. Für mich ok 🙂
Heute morgen dann 1 h Zumba und der Entschluss, das gute alte Input-Output-Spiel zu spielen.
Mein Ernährungsmediziner meint immer: Diät ist ganz einfach – immer weniger essen als man verbraucht. Low Carb bzw. LCHF sind dabei die bevorzugten Ernährungsformen.
Also mach ich mir das Leben jetzt einfach: dank meines Jawbones kenne ich meinen Umsatz.

20140120-175504.jpg

20140120-180046.jpg

Da ich kein Frühstücker bin, gibt es Morgens Master Cleanse. Mittags muss ich was essen, sonst falle ich im Büro über die Besprechungskekse her. Dukan und LCHF mit wenig Kalorien müssen her. Abends was Kleines, mindestens 400 kcal am Tag unter meinem Umsatz bleiben – und Stück für Stück dem Badeanzug näher. Ostern fliegen wir nach Florida – meine Motivation ist, beim Schwimmen nicht mit den Seekühen verwechselt zu werden…. Und Hosen in Gr. 40 shoppen

p.s. die 59 g Zucker habe ich nicht gegessen 🙂 Mein Jawbone und ich haben noch Probleme Süßstoffe als Nicht-Zucker zu pflegen….

Share