Gefüllte Paprika LCHF Vegan Jetzt wollte ich es mir mal ganz schwer machen! Die Herausforderung lautete: veganes LCHF-Essen, das meinen Kindern auch noch schmeckt. Nicht wirklich einfach, aber mit ein bisschen Überlegen war die Lösung schnell gefunden: es gab gefüllte Paprika mit Tofu-Bolognese, für mich Pak-Choi und für die Damen CousCous.

Das Ganze ist eigentlich recht schnell zubereitet, und mir hat es sehr gut geschmeckt. Meine Kinder haben etwas genörgelt, weil diesmal kein Käse auf der Paprika war, und es keine Kartoffeln gab, aber trotzdem haben sie alles aufgegessen.

Für 4 Portionen Gefüllte Paprika (2 Erwachsene, 2 Kinder) braucht Ihr:

  • 3 rote Paprika (Bioqualität ist natürlich am Besten)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • Öl (ich hab Albaöl verwendet, Olivenöl ist auch sehr lecker)
  • 300 ml Sojasahne (light oder normal je nach Geschmack)
  • 150 g Pak-Choi bzw. 200 g CousCous
  • 2 Pakete vegane Bolognese, z.B. diese

Zubereitung:

  1. Zwiebel hacken und ca. 1 min in Öl anbraten
  2. Bolognese zugeben und alles gut durchrühren, 2 min braten
  3. Aus der Paprika das Kerngehäuse entfernen und quer halbieren, jeweils mit 1/6 der Füllung füllen
  4. Paprika in Öl anbraten
  5. Mit der Sahne angießen und zugedeckt ca. 15 min köcheln lassen
  6. Soße mit Salz, Kräutern und Pfeffer abschmecken. Wer es noch tomatiger mag, gibt 1 Tl Tomatenmark in die Soße
  7. Pak-Choi halbieren und 3 min in etwas Öl anbraten
  8. Couscous in eine Schüssel und mit 200 ml kochendem Wasser und 1/2 TL Salz auffüllen, gut durchrühren und 5 min ziehen lassen

LCHF-Variante: gefüllte Paprika mit Pak-Choi servieren

Dukan-Variante: statt der Sojasahne entweder Soja Sahne light, oder 100 ml Gemüsebrühe und 100 g Frischkäse mit 0,2% Fett unterrühren (am besten den Frischkäse mit den Kräutern von Exquisa)

Nährwerte für die LCHF-Variante mit Pak-Choi und Sahne light

  • Brennwert 349 kcal
  • Fett 28,1 g
  • Kohlenhydrate 11,1 g
  • Protein 9,4 g
  • Skaldeman: 1,37

 

20140120-161018.jpg

20140120-161328.jpg

Share