Avocado ist lecker, nicht nur kalt, auch warm als Steak Mexiko mit Paprika-Avocado-Salsa macht die grüne Frucht eine gute Figur!

Gerade wenn man auf Sahne und Creme Fraiche verzichtet, ist eine schöne Soße schwierig. Durch die Avocado wird die angebratene Paprika cremig und die Soße sogar für vegane Gerichte tauglich.

20140318-194125.jpg

Steak Mexiko mit Paprika-Avocado-Salsa

Die Paprika-Avocado-Salsa ist eigentlich sehr schnell zuzubereiten.

Für 1 Portion braucht man:

  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Avocado
  • etwas Öl
  • Knoblauch und Gewürze

Paprika in Streifen schneiden, Zwiebel und Avocado würfeln. Jetzt etwas Öl erhitzen und erst die Zwiebel, dann die Paprika anbraten. Temperatur reduzieren und den gehackten Knoblauch zugeben. Bei niedriger Temperatur 10 min schmoren lassen. Zum Schluß die Avocado zugeben und gut abwürzen.

Wir hatten dazu Putensteaks – die Mischung schmeckt aber auch super auf Tofu (vegeatarisch/vegan) oder (mein Favorit) auf Grillkäse bzw. Schafskäse!

Ich mag Avocado auch in der mexikanischen warmen Variante, wie eßt Ihr sie am liebsten?

Share