Ich habe ja schon häufiger geschrieben, dass ich ab und zu gerne Smoothies trinke.

Morgens, weil ich kein großer Frühstücker bin und mir von festem Essen vor 9.00 Uhr schnell übel wird, und abends weil ich oft spät nach Hause komme und dann eigentlich nichts mehr kochen will. Dabei sind Smoothies die perfekte Resteverwertung. Ich habe ein paar Lieblingsrezepte, die ich hier nach und nach vorstellen möchte, vielleicht schmecken sie Euch genauso gut wie mir.

Der Avocado-Smoothie ist einer meiner All-time-Lieblinge.

Er ist schön cremig, lecker fruchtig, und Mango liebe ich sowieso.

Für einen Shake braucht ihr

  • 1 Handvoll Mango gewürfelt (geht auch TK, bitte nach ungezuckerter suchen)
  • 1 reife Avocado geschält (hier kann man auch die verwenden, die zum Essen fast zu weich sind)
  • 150 ml Joghurt (ich nehme immer den Alpro Sojajoghurt, weil er so schön cremig ist)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Vanille
  • wer mag etwas Süße
  • wenn die Mango frisch war, eine Handvoll Eiswürfel

Einfach alles zusammen pürieren und genießen.

Durch die Avocado macht der Smoothie sehr lange satt. Ich verwende nie Zucker, da die Mango (ich nehme immer Flugmango) von Natur aus sehr süß ist und der Sojajoghurt auch nicht bitter schmeckt. Durch die Eiswürfel wird er sehr dickflüssig, ich liebe es wenn ich einen dicken Strohhalm verwenden kann.

Smoothies

Bild von www.prevention.com

Share