Heute abend sind wir bei Freunden zum Raclette eingeladen – das perfekte Essen für meinen LCHF-Tag. Statt Kartoffeln werde ich mir Blumenkohlröschen vorkochen und zum Käse essen. Dazu wahrscheinlich noch ein paar Ziegenfrischkäsetaler mit Speck umwickelt – fertig.

Da ich für den Nachtisch verantwortlich bin, habe ich mich für ein Bratapfeltiramisu entschieden. Das ist zwar aufwändig, sieht aber super aus und schmeckt auch Nicht-Diätlern.

Für eine große Auflaufform mit ca. 10 Portionen braucht Ihr:

Für den Mandelknusperteig:

  • 3 Eier getrennt
  • 2 EL Eiweißpulver (ich habe mich für das Myline Eiskaffeepulver entschieden)
  • 70 ml Sahne
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1/2 EL Xylit
Mandelknusperbisquit vor dem Backen

Mandelknusperbisquit vor dem Backen

Zubereitung Mandelknusperteig:

  1. Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen
  2. Eigelb mit dem Eiweißpulver und der Sahne schaumig aufschlagen und süßen
  3. Eiweiß vorsichtig unter Eigelbmischung heben und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausstreichen
  4. Mit den gehackten Mandeln und etwas Xylit bestreuen (dann bekommt er mehr Farbe)
  5. In den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, Temperatur auf 160 Grad reduzieren und ca. 12 min backen (hängt vom Ofen ab)
Mandelknusperbisquit gebacken

Mandelknusperbisquit gebacken

Für die Apfelmasse:

Zutaten:

  • 4 mürbe Äpfel
  • 50 g Butter
  • 1 EL Xylit
  • Zimt oder Lebkuchengewürz
  • Rumaroma, Rum oder Bratapellikör
  1. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden
  2. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, 1 EL Xylit zugeben
  3. Äpfel in Pfanne geben und ca. 5 min von jeder Seite dünsten
  4. Mit dem Zimt oder dem Lebkuchengewürz bestreuen, nochmal andünsten und nach Geschmack mit Rumaroma, echtem Rum oder Bratapfellikör aromatisieren

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 300 ml Sahne
  • Zimt bzw. Lebkuchengewürz
  • Xylit
  • Zitronenschale
  1. Sahne halbsteif schlagen
  2. Unter die Mascarpone heben
  3. Mit Zimt, Zitronenschale und Xylit würzen

Jetzt wird das Ganze einfach geschichtet:

  1. 1/2 des Teiges (ich habe ihn in kleine Quadrate geschnitten)
  2. 1/2 der Äpfel
  3. 1/2 der Creme
  4. 1/2 des Teiges
  5. 1/2 der Äpfel
  6. 1/2 der Creme
  7. das Ganze dann mit etwas Zimtzucker (Zimt mit Xylit gemischt) bestreuen und ca. 1 h durchziehen lassen
Bratapfeltiramisu mit Knusperboden - hier sieht man die Schichtung

Bratapfeltiramisu mit Knusperboden – hier sieht man die Schichtung

Für Nicht-Diätler gibt es dazu einen großen Löffel Apfelmus.

FDDB-Info errechnet für 10 Portionen:

Brennwert 16092 KJ (3844 kcal)
Fett 342 g
Kohlenhydrate 90,8 g
Protein 92,8 g
Alkohol 4 g
Wasser 0,8 Liter
Ballaststoffe 9,1 g

Das macht dann pro Portion einen Skaldeman-Index von 1,85

Brennwert 384 kcal
Fett 34,2 g
Kohlenhydrate 9,1 g
Protein 9,3 g
Alkohol 0,4 g
Wasser 0,1 Liter
Ballaststoffe 0,9 g
Share