Als geborener Westfale liebe ich Kartoffeln, als Brei, Bratkartoffeln oder Ofenkartoffeln. Nach dem geglückten Experiment mit den Bratkartoffeln aus Pastinake bzw. Rüben habe ich jetzt Kartoffelbrei getestet… aus Blumenkohl.

Gestern habe ich ja Gebratenen Reis aus Blumenkohl gebastelt, vom geriebenen Blumenkohl hatte ich noch 200 g übrig. Aus diesen 200 g habe ich jetzt für mein Mittagessen Kartoffelpürree gemacht.

Gebratener Blumenkohlreis LCHF

Gebratener Blumenkohlreis LCHF

Auf dem Foto oben seht Ihr nochmal den geriebenen Blumenkohl. was man auch sieht ist der Unterschied, ob ich ein Foto in Ruhe mit der Kamera schieße, oder schnell mit dem Handy (siehe Foto unten). Mit dem Handy gibts Fotos immer dann, wenn ich Hunger habe – und da ich kein Frühstück hatte, musste es heute mittag schnell gehen.

Ihr könnt das Blumenkohlpürree als Dukan- oder LCHF-Variante zubereiten. Die grundlegende Zubereitung ist die Gleiche, nur die Zutaten sind unterschiedlich.

LCHF-Variante vom Kartoffelbrei aus Blumenkohl:

  • 200 g geraffelten Blumenkohl in 80 g Sahne ca. 5 min kochen (ich habs einfach in die Mikrowelle gestellt)
  • 50 g Butter, frische Muskatnuss und Pfeffer bzw. Salz unterrühren
  • Mit dem Schnellschneidestab nochmal durchmischen – fertig
  • Auf dem Foto sieht man, dass mein Pürree sehr flüssig ist.. ich hatte nämlich 120 g Sahne zugegeben und überschätzt, wieviel Flüssigkeit Blumenkohl aufnimmt… nämlich so gut wie keine….

Nährwerte für die LCHF-Variante:

  • Brennwert 659 kcal
  • Fett 67,6 g
  • Kohlenhydrate 8,3 g
  • Protein 7,1 g
  • Alkohol 0 g
  • Wasser 0,2 Liter
  • Ballaststoffe 5,8 g
  • Broteinheiten (BE) 0,7
  • Skaldeman 4,3

In der Dukan-Variante braucht Ihr:

  • 200 g Blumenkohl mit 80 ml Milch kochen
  • 80 g Frischkäse 0,2% Fett unterrühren (ideal ist hier die Kräutervariante von Exquisa)
  • Bei Bedarf nochmal durchpürrieren und mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen…. schmeckt auch sehr lecker und ist an PG-Tagen
Share