Wenn es Sonntagmittag schnell gehen muss, gibt es bei uns zu Hause oft Suppe. Die sind perfekt um alle Gemüsereste der Woche zu verbrauchen (und den Kindern so auch Dinge unterzujubeln, die sie sonst angeekelt rausangeln würden).

Heute mal wieder ein Winterklassiker: Kürbis-Karotten-Ingwer Suppe

Ganz einfach herzustellen – für 4 Personen braucht Ihr:

  • einen kleinen Hokaido
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Ras el Hanout oder Currypulver mild
  • Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Sojasahne
  • Einlage nach Geschmack: Speckwürfel oder angebratene Tofuwürfel (Räucher- oder Mandeltofu)
Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe

Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe

Die Zubereitung auch ganz einfach:

  1. Zwiebeln schälen, kleinschneiden und in 1 EL Öl anbraten
  2. Kürbis entkernen und würfeln, zu den angebräunten Zwiebeln geben
  3. Karotten waschen, Strunk abschneiden und ungeschält kleinschneiden und zum Kürbis geben
  4. Ingwer schälen, kleinschneiden und zugeben
  5. Alles ca 10 min unter Rühren anbraten
  6. Curry- oder Ras El Hanout-Pulver dazugeben und 2 min unter Rühren anbräunen (riecht fantastisch)
  7. 500 ml kochendes Wasser zugeben und 20 min köcheln lassen
  8. Sojasahne zugeben und pürrieren
  9. Einlage nach Geschmack zugeben, nachwürzen – fertig gekocht!
Share