Sirtfood bedeutet eine begrenzte Kalorienzufuhr und Einbau von definierten Lebensmitteln, den sogenannten Sirts. Da proteinreiche Lebensmittel eher sättigen als kohlenhydrathaltige Lebensmittel eignet sich die Kombination aus Lowcarb und Sirtfood besonders gut.

Alle Rezepte, die besonders viel Sirts (also Sirtuine) enthalten, findet Ihr in der Kategorie “Sirtfood” rechts im Menü. Schaut hier auf der Seite mal ganz unten, da findet Ihr eine Übersicht der aktuellen Sirtfood-Rezepte.

Sirtfood Diät Frühstück

Zu Frühstück gibt es bei der Sirtfood Diät klassisch einen Saft oder Smoothie. Mögliche Rezepte findet Ihr hier

Wer lieber etwas Herzhaftes frühstückt, und den Smoothie nach dem Sport genießt, der kann auch herzhaft frühstücken.

Sirtfood Mittagessen

Das klassische Sirtfood Mittagessen ist ein Salat oder eine Schüssel Gemüse mit Proteinbeilage.

  • Grüner Salat mit Thunfisch (frisch oder im eigenen Saft), Tomaten und Gurken mit einem Dressing aus Olivenöl und Zitronensaft
  • Buchweizen Salat mit gebratenem Hühnchen, dazu etwas Babyspinat
  • Buchweizennudeln mit Joghurtdressing und Huhn oder Tofu

Sirtfood Abendbrot

Die Meisten essen ja eher abends warm. Wer tagsüber unterwegs war, der mag Gerichte die man gut vorbereiten oder schnell zubereiten kann.

Meine Favoriten fürs Abendbrot sind daher Suppen oder schnelle Pfannengerichte.

Auch auf Süßes muss man nicht vergessen – dunkle Schokolade und Obst sind ja erlaubt, gehen aber natürlich auf die Kalorienbilanz.

An besonderen Tagen darf es aber auch mal ein Schokomousse sein

No posts found

Share