Seit Beginn der Blogverlosung habe ich ständig Fresslust. Das liegt an den tollen Rezepten, die ich hier bekomme.

Als großer Fan der asiatischen Küche, hat mich Friederikes Thailändischer Shirataki-Salat besonders angemacht.. der wird am Wochenende garantiert nachgekocht…als Nachtisch kann man dann, ganz im Sinne einer Fusion-Küche, noch einen schwäbischen Johannisbeerauflauf nachschieben. Alles Low Carb natürlich!

Foto von Kochbar.de

Zutaten Shirataiki-Salat:

  • 1 Packung Shirataki-Nudeln
  • 150g Hackfleisch
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprika
  • 5 Pilze
  • Süßstoff
  • Sojasosse
  • Fischsosse
  • Limette
  • Koriander
  • Curry

Zubereitung:

  1. Hack sehr scharf anbraten
  2. Pilze in Scheiben schneiden und dazu.
  3. Paprika und Zwiebeln in feine Streifen.
  4. Shirataki Gewürze und Soßen zum Hackfleisch und kurz kochen lassen.
  5. In eine Schüssel umfüllen und Paprika untermischen!
  6. Genießen 🙂

 

Johannisbeerauflauf a la Schwäbischer Träubleskuchen

  • 500g Johannisbeeren
  • 5 Eiweiß
  • 70 g gemahlene mandeln
  • 2 EL Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 5 ELXucker

 

Eiweiß mit Xucker steif schlagen Johannisbeeren abzupfen und mit trockenen zutaten unterheben. 30min bei 180 Grad backen.

Share