Ich habe übers Wochenende das Buch “Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip” gelesen und war wieder mal in meiner Ernährungsweise bestätigt.  In dem Buch wird sehr ausführlich beschrieben, wie man einen kaputt-diäteten und langsamen Stoffwechsel wieder beschleunigt. Das Grundprinzip entspricht dem Gesund-Im-Schlaf-Prinzip: Kohlenhydrate (slow carb) nur Morgens, Mittags Low Carb Mischkost und Abends dann nur noch Eiweiß. Bis auf die Kohlenhydrate morgens esse ich meistens genau so, und bin damit bisher gut gefahren.

Interessant ist die Übersicht über die sogenannten Booster, also Lebensmittel, die den Stoffwechsel besonders anregen. Darunter ein altbekanntes Gemüse: die Artischocke. Dieses Gemüse unterstützt die Gallenfunktion und damit die Verdauung….

Also gibt es heute mal eine Fritatta mit Garnelen und Artischocke.

Zubereitung der Fritatta

Zubereitung der Fritatta

 

Für eine Portion der Fritatta braucht Ihr:

  • 2 Eier
  • 4 Artischockenböden oder Artischockenherzen (ich nehme die aus der Dose, nicht die in Öl)
  • eine Hand voll Garnelen
  • Knoblauch und Zwiebeln
  • Gewürze nach Wahl
Fritatta mit Artischocken und Garnelen

Fritatta mit Artischocken und Garnelen

Zubereitung:

  1. Die Garnelen in etwas Zitronensaft, kleingeschnittenem Knoblauch und einem Hauch Cayennepfeffer marinieren
  2. Artischockenböden in Streifen schneiden
  3. Zwiebeln würfeln und mit etwas Öl anbraten
  4. Garnelen zugeben und anbraten (mitsamt der Marinade)
  5. 2 Eier verquirlen (man kann hier auch 1 EL Milch zugeben) und über das Gemüse geben
  6. Anstocken lassen und vorsichtig wenden
  7. Mit etwas Fleur de Sel und Cayennepfeffer würzen

Schmeckt warm oder kalt wunderbar – ich habe die doppelte Portion gemacht und nehme das morgen als Büro-Mittagessen mit. Dazu noch einen grünen Salat und fertig ist ein wunderbares Mittagessen.

Share