Blumenkohlpizza

Um einen optimalen Pizzaboden aus Blumenkohl herzustellen benötigt man nicht viel:

  • Blumenkohl
  • Käse
  • Gewürze
  • ggf. etwas Guarkernmehl

Die Zubereitung Schritt-für-Schritt:

Zuerst zerkleinert Ihr den Blumenkohl mit dem Messer (so gart er schneller)

Pizzaboden aus Blumenkohl

Pizzaboden aus Blumenkohl

Den zerkleinerten Blumenkohl nun in einer Schüssel ca. 5 min in der Mikrowelle garen, sonst ist er zu roh und der Teig schmeckt zu blumenkohlig.

Blumenkohlpizza4

Nach den 5 min den Blumenkohl mit Käse mischen im Verhältnis 3:1 d.h. Ihr nehmt 3 mal so viel Blumenkohl wie Käse. Ich habe eine Mischung aus altem Gouda und Mozarella zugegeben. Die Mischung gut würzen, nochmal 3 min in die Mikrowelle und dann mit dem Pürrierstab gut durchpürrieren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Pizza- oder Backblech drücken.

Kleiner Tipp: wer einen krossen Teig möchte, mischt 1 TL Guarkernmehl unter. Das entzieht der Mischung noch mehr Feuchtigkeit und lässt den Boden krosser werden.

Blumenkohlpizza5

Im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen.

Blumenkohlpizza2

 

So kann man den Teig 1-2 Tage an einem trockenen Ort aufbewaren.

Jetzt nach Geschmack mit Tomatensoße bestreichen, mit Käse bestreuen und nochmal für 10 min in den Ofen – diese Grundversion kann man jetzt (so esse ich die Pizza am Liebsten) mit etwas Parmaschinken und Ruccola belegen und sofort genießen!

Ich mag diese Pizzavariante am Liebsten – was ist Eure Lieblingsvariante?

Share