Schlagwort: Pulpo

Pulpo griechische Art

Beim Durchräumen meiner Tiefkühltruhe ist mir gefrorener Pulpo, also Tintenfischtuben, in die Finger gefallen.
Da ich heute nochmal konsequent einen Eiweisstag habe, gab es den Griechisch zum Mittagessen.

Die Zubereitung ist einfach, das Ergebnis sehr lecker.

Für 1 Portion braucht Ihr:

  • 2 Pulpotuben, aufgetaut
  • frischen Knoblauch, 1-2 Zehen
  • Gewürzmischung (mit Rosmarin, Oregano, Thymian etc.)
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Olivenöl

image

 

Zubereitung für den Pulpo griechische Art:

– den Knoblauch pressen und innen in die Tuben streichen

– Tuben oben einschneiden und würzen. Wichtig – das Salz kommt erst kurz vor dem Essen dazu, sonst wird der Pulpo hart

– Mit Zitronensaft und Öl beträufeln und bei 170 Grad 20 min im Backofen garen

– wer mag, schaltet kurz vor Ende noch den Grill ein

image

Ich wundere mich, warum ich Pulpo so selten esse – griechisch ist er sehr lecker. Dazu gabs etwas Schafskäsequark mit Cafe-de-Paris-Gewürz – lecker!

Was ist Eure Lieblingsvariante?

Kalinka kocht: Pulpo-Salat LCHF oder Dukan

Pulpo-Salat LCHF oder Dukan

Ich hab Pulpo fast vergessen, aber beim Tiefkühltruhencheck ist mir eine ganze Tüte der vielseitigen Tintenfischtuben in die Finger gefallen. Meine Kinder haben die weißen Tuben sehr kritisch beäugt und waren erst beruhigt als klar war, dass sie Pizza bekommen und nur die Mama Pulpo isst 😉
Pulpo lässt sich sehr vielseitig einsetzen: gefüllt, in Ringen paniert und frittiert (die famosen Calamari fritti) oder als lauwarmer Salat.
Für eine Portion braucht ihr:

  • 2 Tintenfischtuben (ca 330 g)
  • 2  kleine Zwiebeln
  • 300 ml Gemüsebrühe
  •  2  EL Zitronensaft
  •  3 EL Oliven- oder Albaöl
  •  10 kleingeschnittene Oliven (35 g)
  •  einen Korken

Für alle Neugierigen: den Korken essen wir nicht mit (sicher zu viel Kohlenhydrate), der wird mitgekocht. Durch den Kork wird der Pulpo weich. Wie das funktioniert weiß ich nicht, ich habe ihn mal neugierig wie ich bin weggelassen und bilde mir ein, der Pulpo war zäher….

Pulpo-Salat LCHF oder Dukan
Pulpo-Salat LCHF oder Dukan

 

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden
  2. Zusammen mit der Gemüsebrühe aufkochen
  3. Pulpo in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und in die kochende Brühe geben
  4. Korken zugeben
  5. 20 min köcheln lassen, die Brühe sollte nicht sprudelnd kochen. Ab und zu mit einem Löffel den Pulpo wieder nach unten drücken, er schwimmt gerne auf
  6. Nach 20 min durch ein Sieb gießen
  7. Oliven in Scheiben schneiden (oder Ihr seid cleverer als ich und kauft gleich Olivenringe)
  8. Pulpo mit den Zwiebeln auf einem Teller drappieren, mit Pfeffer und Salz würzen
  9. Öl (ich liebe Albaöl oder Olivenöl) drübergeben, Essig oder Zitronensaft dazu – fertig
  10. Für eine LCHF-Mahlzeit muss hier noch etwas mehr Fett hinzu – also freue ich mich (wie immer), wenn ich ein paar Zero-Carb-Cracker zu mir nehmen darf, die ergänzen das Ganze um etwas Knusprigkeit und auch Schärfe (ich habe eine Ladung Cracker mit Chili-Pfeffer gebacken – lecker…..)

Dukan-Variante:

  • Zubereitung wie oben bis zu Punkt 5
  • Beim Abgießen 3-5 EL Brühe zurück halten
  • Brühe noch warm mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen und dann über den Pulpo geben
  • Auf die Oliven müssen Dukaner verzichten, dafür ist das ein reines PP-Gericht
  • Wer noch KH übrig hat genießt dazu ein leckeres Eiweißbrötchen oder ein Oopsie

Die Nährwerte der LCHF-Variante nach FDDB:

  • Brennwert 477 kcal
  • Fett 27,3 g
  • Kohlenhydrate 10,2 g
  • Protein 44,3 g
  • Alkohol 0 g
  • Wasser 0,2 Liter
  • Ballaststoffe 3,1 g
  • Cholesterin 0 mg
  • Broteinheiten (BE) 0,9

 

 

Pulpo Salat

Pro Person:
3-4 Pulpo Tuben (gibt es ganzjährig TK) aufgetaut
100 ml Weißwein
1 Würfel Gemüsebrühe
Zitrone
An PG-Tagen 1 Fenchelknolle + getrocknete Tomaten
WasserWasser, Wein, Pulpo und einen Topf geben, 30 min bei kleiner Hitze köcheln
Fenchel in Streifen schneiden und ca 20 min mitkochen
Zitrone abraspeln (1 TL Zitonenschale) und entsaften
Pulpo heiß in Streifen schneiden und in der Brühe ziehen lassen
Aus 2 EL Fonds, Zitronensaft und -Schale, etwas Balsamico, Pfeffer und Salz ein Dressing rühren.
Pulpostreifen (Fenchel) anrichten, abschmecken.
Lecker mit Gluten-Kräuterfladen.

PP tauglich NUR für P2