Ich bin Ostwestfale, daher ist die Liebe zu Kartoffeln bei mir genetisch bedingt. Bratkartoffeln, Pellkartoffeln, Salzkartoffeln oder eben Rösti – ich liebe die hässlichen Knollen in jeder Zubereitung. Leider passen Kartoffeln nicht zu einer Low-Carb Ernährung.
Wenn ich doch einmal Lust auf Kartoffelpuffer habe, greife ich einfach beherzt zum Blumenkohl. Man möchte es nicht glauben, aber man kann aus Blumenkohl wunderbare knusprige Puffer zaubern.
Das ist ganz einfach 😉

Puffer aus Blumenkohl

Puffer aus Blumenkohl

Für eine Portion Puffer braucht ihr:

  • einen kleinen Blumenkohl
  • zwei Esslöffel Butter
  • zwei Esslöffel geriebenen Käse
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

  1. So, erst zerkleinert Ihr den Blumenkohl. Das funktioniert am Besten, wenn ihr die Röschen in der Küchenmaschine schreddert, bis die Röschen so klein sind wie Reis.
  2. Diesen Reis vermischt ihr nun mit der Butter und dem Käse gut durch, würzt und stellt es für 5 Minuten in die Mikrowelle.
  3. Einmal gut durchrühren und noch mal für 3 Minuten in die Mikrowelle.
  4. Der Blumenkohl ist nun gar, eigentlich kann man das jetzt gut als Reisersatz essen.
  5. Für den Puffer muss nun das Ei eingerührt werden.
  6. Jetzt nur noch Öl in einer Pfanne erhitzen und 3-5 Puffer ausbacken.

Super lecker mit Kräuterquark oder als Beilage.

Ich mag diese Puffer am liebsten mit Lachs – und Ihr?

Share