Kategorie: Persönliches

Mechanische Lymphdrainage mit Wellmax (Sunpoint)

Schilddrüsenerkrankungen paaren sich gerne mit Lymphproblemen, in besonders fiesen Fällen mit einem Lipödem. Da ich zwar kein Glück im Lotto, aber bei solchen Dingen immer den Hauptpreis ziehe, kämpfe ich besonders bei den sommerlichen Temperaturen mit Wasseranlagerungen. Das sieht in offenen Schuhen nicht nur unschön aus, es tut auch weh.
Über eine Freundin bin ich auf ein Angebot bei Sunpoint (den Sonnenstudios) gestolpert. Hier gibt es den sogenannten Wellmax-Club, mit dem man Geräte nutzen kann:

  • mechanische Lymphdrainage
  • Vibrationsplatte (mit Bräunung)
  • z.T.  Kryolipolyse

In meinem örtlichen  gibt es zum Monatsanfang immer ein Probeabo –  vier Anwendungen für 50 € .

Wenn es funktioniert, kann ich ein 3-Monatsabo für knapp 50€/Monat abschließen und dafür 2x pro Woche die Anwendungen nutzen. Das ist deutlich günstiger als in meinem früheren Sportstudio und meine bisher privat gezahlten manuellen Lymphdrainagen.

image

Ich habe das Vibrationsprogramm zur Muskellockerung und das Lymphprogramm in der “Lufthose” getestet und bin schwer begeistert.  Man liegt gemütlich 30 Minuten auf einer Liege  während die Hose sich abwechselnd auf- und abpumpt.  Direkt danach fühlen sich meine Beine schon deutlich leichter an, ich muss allerdings die 2 Stunden danach ständig auf die Toilette. Das ist zwar ein gutes Zeichen dafür, dass mein Körper reagiert  ist aber sehr schwierig, wenn man eigentlich einkaufen gehen möchte.  Ich kenne jetzt also alle Toiletten in unserer örtlichen Einkaufsmeile.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wie die Anwendung funktioniert.

P.S.  Das hier ist keine Werbung, ich mache das völlig privat.

Wenn der Postmann mir die Eier bringt…..

Neulich habe ich mitbekommen, dass ein großes Internet-Versandhaus die sogenannte “Pantry” launcht. Da ich auf dem Dorf wohne, und z.T. erst sehr spät nach Hause komme bin ich ein großer Fan von Bestellungen, dass ich jetzt auch Frischprodukte bestellen kann hat mich super gefreut.

Leider funktioniert das in Deutschland im Moment nicht, ich kann zwar Kloopapier, aber keine Eier bestellen. Auf der Suche nach einem Onlineanbieter, der sogar in mein kleines pfälzer Dorf liefert bin ich über Allyouneed Fresh gestolpert.

allyouneedfresh1

Wer auch immer diesen Shop ins Leben gerufen hat, hatte ein Herz für Allergiker oder Menschen mit Aversionen gegen bestimmte Zusatzstoffe. Ich habe noch nie so viele Filter gesehen von Halal über Laktose-, Gluten-, Hefe-, Sulfit- bis hin zu Sojafrei kann man hier jede einzelne Kategorie filtern. Das Glutenfrei-Angebot entspricht dem meines örtlichen Mini-Bioladens, einige Artikel kannte ich sogar noch nicht.

Das Angebot ist in etwas so groß wie bei meinem örtlichen Supermarkt – von frischen Artikeln (Obst, Gemüse, Eier) über Getränke bis Dekoration und Tierfutter ist alles da, was ich sonst mit hängender Zunge zwischen 18.55 und 19.00 Uhr in den Einkaufswagen schmeisse.

Meine Probebestellung umfasst daher neben für mich typischen Produkten wie glutenfreies Brot oder laktosefreien Joghurt auch gemeine und versandunfreundliche Dinge wie Bioeier und Wein…. ich war sehr gespannt wie das bei mir ankommt.

Ab 40€ ist die Bestellung versandkostenfrei, bestellt man allerdings Frischware muss man 4,90€ . Da ich etwas abseits wohne kann ich nicht von einem auf den anderen Tag bestellen – wer im Großraum München, Berlin oder Hamburg wohnt hat da sicher mehr Glück (aber sicher auch andere Erwartungen). Ich habe am Donnerstag um 19.00 Uhr bestellt und kann die Ware ab Dienstag an eine beliebige Adresse ordern (oder sogar meinen Nachbarn als Adresse angeben).

image
2 orangene Pakete – Absender sofort klar! Fragt mich nicht, warum mein Computer sich weigert das Bild zu drehen….

Wie angekündigt habe ich 2 Pakete erhalten, eines mit den ungekühlten Waren, eines mit den gekühlten.

image
Der Wein ist in der orangenen Flaschenverpackung – und somit von den EIern getrennt

 

 

 

image
In der Startreck-mäßigen Verpackung waren die gekühlten Artikel. Vor Auftauen muss man keine Angst haben, die eingepackten Kühlpacks waren noch steinhart gefroren

 

 

image
Smoothie-Nachschub gesichert  – lediglich 1 Ei hat die Reise nicht überlebt

 

Fazit der Bestellung: wer keine Zeit hat einzukaufen oder keine Möglichkeit hat aus dem Haus zu gehen, ist hier gut aufgehoben. Die Preise sind nicht höher als im Supermarkt, die Verpackung ist ordentlich und das Sortiment riesig. Vor allem wer sehr ländlich wohnt und spezielle Nahrungsmittel sucht, sollte hier mal vorbeischauen.

 

p.s. nein – lebende Katzen kann man hier nicht bestellen, aber Kater Max fand den Karton irrsinnig spannend.

image

 

image

Für  diesen Post durfte ich eine Testbestellung bei Allyoufresh durchführen. Der Beitrag ist von mir und entspricht meiner persönlichen Meinung

Meine Rezepte zum Download

Wer gerne Kochbücher liest, der mag auch Rezeptsammlungen. Um meinen 500.000 Leser zu feiern, habe ich jetzt mal die besten Rezepte meines Blogs zusammen in eine Datei gepackt.

Ihr findet das PDF hier.

Witzig – beim Zusammenstellen bin ich über viele Rezepte gestolpert, die ich fast vergessen hatte. Also wird es bald mal wieder das Iberico-Schwein und den Rhabarberkäsekuchen geben… und natürlich auch den japanischen Käsekuchen!

Viel Spaß beim Schmöckern und einen schönen Herbsttag!!

Blogkooperation: noch mehr glutenfreie Rezepte für Euch

Gemeinsam kochen und backen macht unglaublich viel Spaß, und wenn es nur virtuell im Netz ist. Daher haben Sarah und Sabine von den Zottenrettern, Daniela von Lowcarbgoodies/lowcarb-ketogen, Kerstin von den Landherzen und ich entschieden, einmal im Monat gemeinsam zu einem Thema zu bloggen.

Wer sind wir:

Die Zottenretter ist ein toller Zöliakie-Blog, auf dem es nicht nur Rezepte sondern auch Restaurants- und Reisetipps gibt. Sarah ist glutenintolerant und versorgt die Nachwelt mit Tipps, Rezepten und alles was sie so entdeckt. Sabine unterstützt sie dabei tatkräftig und hat ebenfalls Spaß am glutenfreien Kochen. Mein Lieblingsrezepte ist der Melonensalat.

Daniela ist so kreativ, dass sie sogar gleich zwei Blogs mit Rezepten füttert. Auf Lowcarb-Ketogen und Lowcarbgoodies findet Ihr viele Rezepte die nicht nur glutenfrei, sondern auch low carb sind – also sehr nah an meiner persönlichen Ernährungsweise. Daniela hat dazu sogar schon einige Bücher veröffentlicht. Mein Lieblingsrezept ist das Focaccia, das ich schon häufiger nachgebacken habe.

Kerstin bloggt auf Landherzen eine tolle Mischung aus Urlaubstipps und Rezepten. Sie arbeitet gelegentlich mit Schär zusammen und ist über deren neueste Produkte gut informiert. Definitiv getestet wird Ihr Rezept für Knuspermüsli.

Was erwartet Euch bei dieser Blogkooperation? Wir werden uns jeden Monat ein Thema ausdenken, das jeder von uns auf seine Art interpretieren wird. Wir freuen uns dabei auch auf Eure Anregungen bzw. Interpretationen zum Thema, d.h. wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen und kann uns verlinken, kommentieren oder sein Rezept mit uns teilen (das bloggen wir gerne als Fremdbeitrag).
im November geht es los – passend zur Jahreszeit mit etwas weihnachtlichem… Lasst Euch überraschen!

 

 

“Glutenfrei lecker” ist eine Gemeinschaftsaktion von  Die Zotenretter und Kalinkas Blog.

Kirmes – warum wir nie aufhören Kind zu sein

Der Duft von gebrannten Mandeln und die Lichter von Karussells – einfach schön!

Hier in der Pfalz gibt es jährlich ein großes Ereignis: den Wurstmarkt. Von außen betrachtet ist Deutschlands größtes Weinfest ein großer Jahrmarkt mit innen liegendem Besäufnis. Läuft man aussen herum, sieht man die aktuellen Fahrgeschäfte: alles Dinge, die man besser ohne vorherige gebrannte Mandeln fahren sollte. Ihnen jedoch befinden sich kleine Stände, an denen man ein schönes Glas Wein genießen kann. Seitdem wir in der Pfalz wohnen, sind wir jedes Jahr auf dem Wurstmarkt. Früher um Freunde zu treffen und ein Glas Wein zu trinken, heute um uns durch die Luft wirbeln zu lassen und den Kindern zu zeigen, dass wir noch nicht alt und krustig sind.

Mein Highlight heute war ein Glaslabyrinth – einfach versuchen die Scheiben rechtzeitig zu erkennen und nicht dagegen zu laufen. Vollkommen sinnlos? Klar! Aber einfach extrem lustig!