Kategorie: Allgemein

Chilli Huhn

Mein Lieblingsrezept ist Chili-Chicken…. das brennt alles aus

3-4 Putenschnitzel
4 Knoblaufzehen klein gehackt
1 EL Ingwer, geschält und fein gehakct
1 Bund Koriander
1 TL Chiliflocken
2 TL scharfe Paprika
2 TL Cayenne Pfeffer
2 TL Salz
2 TL Pfeffer
Olivenöl
1 Tasse Hühnerbrühe
Alle Zutaten gut mischen und die Putenschnitzel 3-4 h marinieren lassen (ich pack die einfach über Nacht in den Kühlschrank). ca 1/4 der Soße vorher abnehmen und in einem Marmeladeglas in den Kühlschrank stellen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Huhn mit Marinade in eine Auflaufform verteilen und ca. 40 min backen (oder bis das Huhn gar ist). Aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und ca. 10 min ruhen lassen. Dann mit dem Rest der Soße servieren. Ich esse dazu gerne Shirataki-Nudeln.

Dim Sum

Noch eine Verwendungsart für die Tofublätter (wenn sie nicht als Nudelersatz in der Lasagne landen) sind leckere DimSum

Tofublätter sind ein Nebenprodukt der Tofuherstellung bzw. eine andere Zubereitungsart. Man kann die z.B. hier kaufen Google-Ergebnis für http://www.king-kao.de/shop_cfg/Asiashop/Tofublatt_1.jpg

Rezepte für Dim Sum gibts z.B. bei den Küchengöttern

Ich mach sie so:
Tofublätter in ca. 10 cm große Quadrate schneiden und vorsichtig kochen (kleben gerne aneinander)
Rinderhack mit Chilli und ein paar Frühlingszwiebeln anbraten, scharf würzen
jeweils 1 EL Füllung in ein Quadrat setzen und in den leicht geölten Dämpfer setzen (ich hab Körbe von Ikea). Ca 20 min dünsten (muss ja nur noch gar ziehen)
Lecker sind auf Füllungen mit
– Surimi und etwas Frischkäse
– klein geschnittener Lachs (roh) mit etwas Eigelb und Frühlingszwiebeln

Mango Espuma

Gestern hab ich endlich mal wieder den Espuma-Bereiter benutzt, den ich mir vor einiger Zeit mal in Frankreich gekauft habe – und was soll ich sagen – war superlecker und total einfach
Man braucht
1 Espuma-Gerät (ich hab so einen Isi Whip, ein normaler Sahnebereiter geht nicht!)
100 ml Milch aufkochen, 1 vorgeweichte Scheibe Gelatine zugeben und rühren bis sich die Gelatine aufgelöst hat
dann ins Waschbecken mit kaltem Wasser stellen und etwas kaltrühren
350 g Magerjoghurt einrühren und mit Bolero nach Wahl “aromatisieren” – ich hab Mandarine genommen
Dann in das Espuma-Teil füllen, 2 Gaspatronen reinleeren und zwischendurch immer feste schütteln
ca. 3h kalt stellen

Sushi

Vor ca 6 Wochen bin ich auf meiner Lieblingsseite Dukanitout.com auf ein leckeres Sushi-Rezept mit Tofu-Blättern gestoßen. Das hab ich neulich ausprobiert – war sehr lecker – und ich will es Euch nicht vorenthalten

2 Tofublätter, in Dreiecke schneiden und vorsichtig blanchieren (die kleben schnell zusammen)
Surimi
Krabben
Zitronensoße
Frischkäse
ein TL Frühlingszwiebeln gehackt

Das Surimi und das Krabbenfleisch klein hacken, mit dem Frischkäse (ich hab einen fettreduzierten laktosefreien entdeckt, der quasi keine KH´s hat) mischen und gut abwürzen. Jeweils in ein Dreieck wickeln und genießen.

Ich esse dazu Washabi mit salzreduzierter Sojasoße und gerne auch einen Hauch eingelegten Ingwer. Ein leckerer Dipp ist aus Senf, Sojasoße und etwas Cayenne-Pfeffer gemischt.

Gnocci

2 EL HK
1 EL Weizenkleie
1 EL Frischkäse
Die Kleie fein mahlen und mit dem frischkäse verrühren. Mit feuchten Händen eine ca. 2 cm dicke “Wurst formen”. In Stücke schneiden (ergibt wohl ca. 10 Stück).
In kochendes Wasser/Brühe geben und kochen bis sie an die Oberfläche kommen…
dazu z.B. Fleisch und Soße

In der veganen Variante einfach den Frischkäse durch etwas Seidentofu ersetzen2 EL HK
1 EL Weizenkleie
1 EL Frischkäse
Die Kleie fein mahlen und mit dem frischkäse verrühren. Mit feuchten Händen eine ca. 2 cm dicke “Wurst formen”. In Stücke schneiden (ergibt wohl ca. 10 Stück).
In kochendes Wasser/Brühe geben und kochen bis sie an die Oberfläche kommen…
dazu z.B. Fleisch und Soße

Pollo Tonnato

1-2 Hähnchenbrustfilets
Hühnerbrühe/-fonds
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
1 EL Kapern
1-2 EL Milch

Hühnerbrühe kochen, FIlets in die kochende Brühe einlegen und leicht kochend ca. 20 min ziehen lassen (das Wasser darf nur ganz leicht blubbern)
Rausnehmen, auskühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Thunfisch mit Saft und etwas Milch pürrieren, mit Pfeffer nach Geschmack würzen.

Die Filetscheiben auf einem Teller auslegen, die Thunfischpaste drüber und mit Kapern bestreuen. Wer mag kann auch ein paar Kapern mit pürrieren.

Schmeckt total lecker und ist superschnell gemacht.
Steht bei uns auch auf dem Plan als Weihnachtsvorspeise