Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Lachsfilet auf Chinakohl

2011-11-05-17.46.53.jpgHallo zusammen,
als Westfale liebe ich Dinge wie Grünkohl oder Wirsing… jetzt also dukanisch…

für 1 Portion braucht Ihr
2 Lachsfilets (am besten Bio-Wildlachs)
1 kleiner Chinakohl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
fettfreie Gemüsebrühe oder Lowriders Gewürzpaste
Milch
Pfanne mit Deckel

Zwiebel und Knoblauch hacken und in der gefetteten Pfanne anbraten bis sie schön braun sind. Dann den Chinakohl (ich nehm einen halben) in Scheiben schneiden, waschen und evtl. kleiner schneiden – ab in die Pfanne. Anbraten (der Kohl verliert dann etwas vom Kohlgeschmack), 150 ml kochendes Wasser und 1 TL Gemüsebrühepulver / Lowriders Gewürzpaste dran. Sobald sich das Pulver gelöst hat noch 5 min kochen, den Lachs roh auf den Kohl legen und den Deckel schließen. In Ruhe den Tisch schön decken oder sonstwas machen….
Nach 10 min ist der Lachs perfekt durch (in der Mitte noch etwas glasig) und das Gemüse fertig. Ich hab den Lachs rausgenommen und noch 2 EL Frischkäse druntergerührt.
Abschmecken womit man mag – ich hab von Herbaria “Scharfe Liebe” genommen, das ist Paprika, Rosenpfeffer, Lavendel etc.

ich fand recht lecker, vor allem hab ich nur 1 schmutzige Pfanne!

Warmes Thunfischbrot

Hier mal einer meiner Büro-Klassiker:

1,5 EL Frischkäse 0,2%
1,5 EL fettarmer griechischer Joghurt (von Total)
2 EL frischer gehackter Dill
Salz und Pfeffer
2 ganze Eier + 1 Eiweiß
1 TL Backpulver
2 EL HK
2 EL Wk
1 Dose Thunfisch in Wasser

Alles gut vermischen und in eine kleine Backform geben. Backzeit bei 180 Grad ca. 25 min.
Am leckersten warm mit einem kleinen Salat, ich nehms gerne mit ins Büro… nicht ganz so verdächtig für Kollegen wie die Hackfleischmuffins
Statt Thunfisch auch lecker mit magerem Schinken, Schinken und grünem Spargel oder mit fettfreiem Käse.

Ceviche

Das Rezept hier ist mein Lieblings-Sommer-Rezept: es ist frisch, es ist kühl, es geht schnell und ich mag die Säure……
Ceviche bedeutet, dass Fisch “kalt gegart” wird, d.h. durch die Zitronensäure das Eiweiß verändert wird.

Pro Person 300 g wirklich frisches Fischfilet (ich mag am liebsten Red Snapper) – in Würfel geschnitten (ca 1 cm Kantenlänge)
1/2 Tasse frischer Limettensaft
1/2 Tasse frischer Zitronensaft
1/2 rote Zwiebel, kleingehackt
1 Tasse frische saftige Tomaten in Würfeln
1 Prise Chilli
Salz
Oregano, etwas Tobasco-Soße oder Cayenne-Pfeffer

Fisch, Zwiebel, Tomaten, Salz, Tobasco und Gewürze in einer Glasschüssel mischen Mit dem Zitronen- und Limettensaft bedecken und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen Gut umrühren – man sieht, dass der Fisch die Farbe und Konsistenz leicht ändert. Dann am Besten 4-5 Stunden durchziehen lassen.
Ich esse es am liebsten mit einem HK-freien Tortilla oder dem Gluten-Brotkonfekt

Pulpo Salat

Pro Person:
3-4 Pulpo Tuben (gibt es ganzjährig TK) aufgetaut
100 ml Weißwein
1 Würfel Gemüsebrühe
Zitrone
An PG-Tagen 1 Fenchelknolle + getrocknete Tomaten
WasserWasser, Wein, Pulpo und einen Topf geben, 30 min bei kleiner Hitze köcheln
Fenchel in Streifen schneiden und ca 20 min mitkochen
Zitrone abraspeln (1 TL Zitonenschale) und entsaften
Pulpo heiß in Streifen schneiden und in der Brühe ziehen lassen
Aus 2 EL Fonds, Zitronensaft und -Schale, etwas Balsamico, Pfeffer und Salz ein Dressing rühren.
Pulpostreifen (Fenchel) anrichten, abschmecken.
Lecker mit Gluten-Kräuterfladen.

PP tauglich NUR für P2