Kategorie: vegan

Gnocchi aus Blumenkohl

Weihnachten ist bei uns die Zeit der Familienbesuche – und es wird immer gegessen. meist Fleisch, denn leider kann ich die meisten meiner Familienmitglieder nicht davon überzeugen dass vegetarisches Essen auch sehr lecker ist.
Also koche ich mir oft separat etwas, diesmal die Blumenkohlcrossies in einer abgewandelten Version als Gnocchi.

 

IMG_3620.JPG

 

Der Trick ist, ähnlich wie beim Pizzaboden aus Blumenkohl, die Masse durch Ei zu verkleben und durch Guarkernmehl zu trocknen.
Für 2 Portionen Gnocchi braucht Ihr:
1 Blumenkohl
2 Eigelb
1-2 TL Guarkernmehl
Salz, Pfeffer, frische Muskatnuss

Schneidet den Blumenkohl in Stücke und kocht ihn in Salzwasser gar. Lasst ihn gut ausdampfen, je mehr Wasser Ihr rausbekommt, desto besser werden die Gnocci. Stampft den Blumenkohl dann richtig durch, mit dem Schnellschneidestab wird mir die Masse zu schleimig…..

IMG_3621.JPG

Jetzt auskühlen lassen, mit Eigelb mischen, kräftig abwürgen und dann mit dem Guarkernmehl etwas mehr binden.
Aus der Masse könnt Ihr jetzt entweder Kartoffelpuffer machen und kross ausbacken, kleine Gnocchi formen und in kochendem Wasser kurz aufkochen lassen, oder Ihr bratet Euch kleine Klößchen aus.
Ich hätte Lust auf etwas Krosses, also habe ich die Gnocchi nach dem Kochen angebraten und mit leckerem grünen Pesto gegessen.

Wer die Gnocchi vegan möchte, ersetzt einfach die Eier durch veganes Ei-Ersatzpulver.

Was ist Euer Lieblings-Blumenkohlrezept?

Würzige Minestrone gegen den Winterblues

Endlich Weihnachten: Zeit die Dinge zu tun die ich nie schaffe, die Freunde zu sehen für die ich nie Zeit habe und Gerichte zu kochen die mir sonst zu aufwändig sind. Eines dieser Gerichte ist Minestrone, denn diese unschuldig aussehende Suppe bedarf viel Schnippelarbeit – belohnt aber mit einem wunderbar würzigen Aroma.

Minestrone3
Würzige Minestrone mit Pesto

Ich koche meist einen großen Topf, denn diese Suppe schmeckt wie alle Suppen aufgewärmt mindestens genauso gut. Da ich parallel einen Baumkuchen backe, habe ich viel Zeit … also wird losgeschnippelt.

Für 8 – 10 Portionen braucht Ihr:

  • 1/2 Sellerieknolle
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Möhren
  • 1 Pastinake oder Petersilienwurzel
  • 4 schöne Tomaten (ich habe 2 riesige Ochsenherztomaten verwendet)
  • 2 Dosen Bohnen (ich hatte schöne gemischte Biobohnen)
  • 5 Lauchzwiebeln
  • Käse (ich habe Ziegenkäse gerieben, da ich keine Laktose vertrage)
  • Pesto (ich habe das natürlich selbst gemacht, Ihr könnt aber welches kaufen)
  • 2 Hände voll frischen Blattspinat
  • für eine nicht-vegetarische Variante: 3 Mettwürste bzw. Landjäger
Würzige Minestrone mit Pesto
Würzige Minestrone mit Pesto

 

Zubereitung:

Schält und schnippelt das ganze Gemüse in schöne löffelgerechte Portionen. Dann erhitzt etwas Öl in einem großen Topf und gebt die Zwieben hinzu. Diese gut anbräunen, das gibt der Suppe Geschmack. Dann kommt der Staudensellerie und die Pastinake, auch diese werden leicht angebräunt. Jetzt die übrigen Zutaten (außer Tomaten und Spinat) in den Topf geben, mit kochendem Wasser angießen und 10 min köcheln lassen. Wenn die Selleriewürfel gerade so bißfest sind, gebt Ihr die Tomaten und die Bohnen hinzu und lasst das Ganze 2 min durchhitzen. Wer die Fleischvariante möchte, gibt jetzt auch die Wurst dazu – die muss nur mit durchwärmen. Jetzt mit Salz, Pfeffer und frischem Muskat herzhaft abwürzen. Wer mag, kann auch 1 – 2 EL Gemüsebrühepulver zugeben.

Kurz vor dem Servieren kommt der Spinat in die Suppe, der muss nur leicht zerfallen. Zum Servieren dann auf die Suppe einen Klecks Pesto geben und mit etwas geriebenem Käse bestreuen.

Meine Kinder mögen in der Suppe gerne Nudeln – da koche ich kleine Hörnchennudeln separat und gebe jeweils 1 Suppenkelle Nudeln in die Suppe.

 

Minestrone2
Würzige Minestrone mit Pesto

Mögt Ihr im Winter auch gerne herzhafte Suppen? Was ist Eure Lieblingssuppe?

Knusprige Pastinakenspiralen mit Hackfleischbällchen

IMG_0079.JPG

Ich habe heute meinen Lurch Spirali wieder entdeckt und mir als Belohnung für meine heutige Aufräumaktion leckere knusprige Pastinakenspiralen gegönnt.

IMG_0067.JPG

Die Zubereitung ist einfach: wascht 2 große Pastinakenspiralen gründlich ab. Wenn Sie zu schmutzig aussehen, könnt ihr sie auch schälen. Dann spiralisieren und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Gebt für den Geschmack etwas Gemüsebrühepulver und Salz auf die rohen Pastinakenspiralen und füllt das Ganze mit kochendem Wasser. 5 min ziehen lassen und dann in der Salatschleuder gut trocknen.

IMG_0071.JPG

Öl oder Ghee in einer Pfanne erhitzen und Spiralen kross braten. Kräftig würzen – fertig! Ihr könnt die Spiralen mit etwas Kräuterquark genießen oder Ihr macht Euch eine schöne Sosse dazu.

IMG_0079-0.JPG

Gebrannte-Mandel-Mus

Sucht Ihr noch eine leckere Keksfüllung, Brotaufstrich oder Zutat zum Joghurt? Dann probiert unbedingt mal das Gebrannte-Mandel-Mus, das ist extrem lecker.
Für 1 Gläschen mit ca 8 EL voll Mus braucht Ihr:

  • 200 g Mandeln
  • 5 EL Isomalt
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Kokosöl

 

IMG_0239.JPG

Für die gebrannten Mandeln:
Mischt das Isomalt mit dem Wasser und erhitzt das in einem Topf, bis es anschmilzt.

Gebt die Mandeln dazu, rührt das Ganze gut durch und verteilt die Mandeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech.

Das Blech wandert dann für 10 min bei 180 Grad in den Ofen. Danach habt Ihr gebrannte Mandeln

Für das Mus:
Lasst die Mandeln auskühlen und gebt sie portionsweise in die Küchenmaschine.

Sobald das Mus cremiger wird, gebt ihr das Kokosöl dazu.

Das fertige Mus nach Geschmack mit Vanille, Zimt oder Tonkabohne abschmecken.
Im Kühlschrank hält sich das Mus ca. 2 Wochen. Meine Kinder lieben einen Löffel Mus im Joghurt – ich packe gerne einen Löffel in meinen Frühstückssmoothie zum Andicken.
Mögt Ihr Nussmus auch so gerne?

Gegrillter Chicorée indische Art

Bitterstoffe sind gesund und ein wichtiger Teil aller Detoxdiäten – in Form des Chicorée indische Art ist die Bitterkeit sehr erträglich.
Natürlich kann man den Chicoree klassisch als Salat zubereiten, das war mir aber zu langweilig, weshalb ich Euch hier mal eine andere Variante vorstellen möchte: Chicorée gegrillt

Gegrillter Chicorée ist eine leichte Abendmahlzeit oder eine Beilage.

Chicoree
Chicoree

 

Die Zutaten für den gegrillten Chicorée

Für 1 Portion braucht Ihr:

  • 2 Chicorée
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Tandori Gewürz
  • 2 EL Öl oder Ghee
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilli

Die Zubereitung des Chicorées

  1. Den Chicorée halbieren und in einem Gefäß mit kochendem Wasser übergießen
  2. 5 Minuten stehen lassen
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit dem Olivenöl andünsten
  4. Die Gewürze hinzugeben und alles schön anbräunen
  5. Den Chicorée abgießen, salzen und pfeffern und mit der Zwiebelmischung übergießen
    Bei 175° 15 Minuten im Backofen garen
Gegrillter Chicoree
Gegrillter Chicoree – vor dem Grillen

Blooming Apples – die süßeste Apfelblüte der Welt

Herbstzeit ist Erntezeit – die Kürbisse reifen, die Trauben werden zu Wein verarbeitet und die Äpfel sind rot und knackig – die perfekt Zeit für Blooming Apples.

Blooming Onions, also Zwiebelblüten, habe ich hier ja schon vorgestellt.

 

Heute wird es süß, denn Blooming Apples werden aus schönen reifen Äpfeln gezaubert.

Die Zutaten sind einfach zu beschaffen:

  • 1 reifer saftiger, aber nicht zu weicher Apfel pro Person
  • weiche Karmellbonbons
  • Zimt
  • Xylit oder ein anderes Süßungsmittel

Werkzeug:

  • Melonenbällchenformer
  • kleines scharfes Messer

 

Apfelblüte1

 

Zuerst schneidet Ihr das obere Drittel der Äpfel ab.

Apfelblüte

Dann holt Ihr mit dem Melonenbällchenformer das Kerngehäuse aus dem Apfel.

Apfelblüte

Mit einem scharfen Messer geht es jetzt an die Blütenblätter. Dafür 2-3 Kreise ins Apfelfleisch schneiden, je nach Dicke der Äpfel.

apfelblüte

Die Äpfel jetzt 4 x einschneiden, damit die Blätter sich beim Backen etwas öffnen. In jede Apfelmitte kommt jetzt ein weiches Karmellbonbon, ein Stück Marzipan oder ein bisschen Butter. Dann mit Xylit und Zimt bestreuen, in eine Auflaufform legen und bei 160 Grad 35 – 45 min backen (je länger die Äpfel backen, desto weicher werden sie – das ist Geschmackssache).

Apfelblüte

 

Dann entweder mit einem Klecks kaltem Sauerrahm oder selbstgemachtem Eis genießen. Das ist eine völlig neue Variante des Bratapfels, eindeutig hübscher und mindestens so lecker.

Apfelblüte7

 

Hier die Lieblingsversion meiner Tochter: Apfelblüte mit Ben und Jerrys “Peanut Butter Cup-Eis”

 

Apfelblüte6