Kategorie: Vorspeisen und kleine Gerichte

Quarkbällchen als Mozarella-Ersatz

Manchmal brauche ich im Salat was Frisches – und selbst der leichteste Mozzarella ist noch zu fett.
Eine gute Alternative sind Quarkbällchen!
– 500 g Quark kräftig mit Salz, Pfeffer, getrockneten Kräutern etc würzen
– ein sauberes Leintuch (Küchenhandtuch, Serviette) in ein Litermaß o.ä. Legen und den Quark hineingeben
-Tuch zudrehen und mit einem Gummi fixieren
– an einem kühlen Ort 3-4 h abtropfen lassen
– die Masse in Kugeln rollen und mit einem essiggetränktem Tuch belegen (hiervon bildet sich eine glänzende Hülle)
– nach 2 h im Kühlschrank sind die Kugeln fertig

20131020-125015.jpg

20131020-125025.jpg

20131020-125034.jpg

Sonntagsgenuss: Lachsomlette mit Curryfrischkäse

Das liebe ich – nicht nur Sonntags, und es ist der perfekte Start für einen PP-Tag.
2 Eier mit 2 EL Milch verrühren. Omlette 3 min braten und dann wenden. Mit 3 Scheiben Biolachs belegen. 3 EL Frischkäse mit Curry und etwas Pfeffer verrühren und genießen.

20131013-091812.jpgDas liebe ich – nicht nur Sonntags, und es ist der perfekte Start für einen PP-Tag.
2 Eier mit 2 EL Milch verrühren. Omlette 3 min braten und dann wenden. Mit 3 Scheiben Biolachs belegen. 3 EL Frischkäse mit Curry und etwas Pfeffer verrühren und genießen.

20131013-091812.jpg

Thunfisch-Krabben-Nocken

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (200 g)
  • 4 Riesengarnelen oder 100 g Krabben
  • 2 Eier
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz, Kumin, frischer Koriander, Zitronensaft
  • 2 EL Haferkleie

Zubereitung:

  • Thunfisch mit einer Gabel auflockern
  • Krabben zerkleinern und unter den Thunfisch mischen
  • Schalotten und Koriander (ca. 2 EL voll) hacken und untermischen
  • Eier unterrühren bis eine sämige Masse entsteht (ich habs in die Küchenmaschine gepackt, wer es stückiger mag mischt einfach mit einer  Gabel)
  • Mit den Gewürzen abwürzen. Mit dem Salz vorsichtig sein, Thunfisch ist oft schon salzig
  • Von der Masse mit 2 Esslöffeln Nocken formen und vorsichtig in der Haferkleie wälzen (wer keine mehr übrig hat, kann auch Weizenkleie nehmen oder ganz darauf verzichten).
  • Auf ein Backblech setzen (Backpapier) und bei 180 Grad in ca. 8 min garziehen lassen. Besonders luftig werden die Nocken, wenn ihr den Ofen richtig aufheizt, die Nocken auf dem Backblech reinschiebt und sofort ca. 100 ml kochendes Wasser auf den Backofenboden schütten)
  • Pur oder mit Salat genießen

 

 

Thunfisch-Krabben-Nocken

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (200 g)
  • 4 Riesengarnelen oder 100 g Krabben
  • 2 Eier
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz, Kumin, frischer Koriander, Zitronensaft
  • 2 EL Haferkleie

Zubereitung:

  • Thunfisch mit einer Gabel auflockern
  • Krabben zerkleinern und unter den Thunfisch mischen
  • Schalotten und Koriander (ca. 2 EL voll) hacken und untermischen
  • Eier unterrühren bis eine sämige Masse entsteht (ich habs in die Küchenmaschine gepackt, wer es stückiger mag mischt einfach mit einer  Gabel)
  • Mit den Gewürzen abwürzen. Mit dem Salz vorsichtig sein, Thunfisch ist oft schon salzig
  • Von der Masse mit 2 Esslöffeln Nocken formen und vorsichtig in der Haferkleie wälzen (wer keine mehr übrig hat, kann auch Weizenkleie nehmen oder ganz darauf verzichten).
  • Auf ein Backblech setzen (Backpapier) und bei 180 Grad in ca. 8 min garziehen lassen. Besonders luftig werden die Nocken, wenn ihr den Ofen richtig aufheizt, die Nocken auf dem Backblech reinschiebt und sofort ca. 100 ml kochendes Wasser auf den Backofenboden schütten)
  • Pur oder mit Salat genießen

 

 

Zwiebelkuchen low Carb Dukan

Weinlesezeit ist in der Pfalz Zwiebelkuchenzeit. Dank
Glutenmehl gibt es jetzt auch Hefeteigboden 🙂 Für einen
Zwiebekuchen für 2 Personen: Teig: 150 g Glutenmehl 1 TL Zucker 1/2
Packung Hefe Lauwarmes Wasser Trockene Zutaten mischen und so lange
lauwarmes Wasser zufügen, bis ein Teig entsteht der nicht flüssig,
sondern eher wie Griesbrei ist (wenn man einen Löffel reinsteckt
und hochzieht muss der Teig mitgehen und dann reißen) In einer
Schüssel lauwarm ca 15 min gehen lassen Zwiebelfüllung: 3
Gemüsezwiebeln 100g magere Schinkenwürfel 1 Ei 100g Exquisa 0,2%
100 ml Milch 1 EL Maisstärke Zwiebeln schälen, halbieren und in
Scheiben schneiden. Mit etwas Öl goldbraun anschwitzen. Schinken
zufügen und weiter dünsten. Frischkäse mit Milch, Ei und Maisstärke
mischen, mit Salz, Pfeffer, scharfer Paprika und Kümmel abschmecken
und rührend zur Zwiebelmischung geben. Teig in eine kleine
Springform oder Auflaufform drücken. in den kalten Ofen stellen,
Ofen auf 180 Grad anheizen und nach 10 min Form rausnehmen.
Zwiebelfüllung einfüllen und ca 30 min Backen. Wer keinen Boden mag
nimmt einfach 1 Ei mehr und backt das Ganze 5 min länger.

20130914-173442.jpg

Superschnelles Frühstücksei

Wenn es schnell gehen soll, aber trotzdem etwas Nettes – z.B. Sonntags – gibt es bei mir oft diese Frühstückseier
Für 2 Muffinformen:
– 2 Scheiben Putenbacon (z.B. Wiesenhof) halbieren und Muffinform damit auslegen
– 1 Ei mit 1 EL Frischkäse, etwas gehackter Zwiebel und Kräutern in ein Marmeladeglas geben und gut schütteln. In die Muffinformen geben.
Für 4 Min in die Mikrowelle – fertig 😉

20130901-084642.jpg

20130901-084650.jpg

20130901-084656.jpg

20130901-084701.jpg